Bali
  •  Klima / Reisezeit
  •  Land und Leute
  •  Sehenswürdigkeiten
  •  Strand

Bali – Insel der Götter

Für den Reisenden gibt es auf Bali viel zu entdecken: weiße Postkartenstrände, bezaubernde Tempelanlagen, mystisches Kunsthandwerk, exotische Kulinarik, abwechslungsreiche Landschaften mit grünen Reisterrassen und nicht zuletzt die herzliche Gastfreundschaft der Menschen. Kein Wunder, dass Bali die von Touristen am häufigsten besuchte Insel ist. Hier finden Sie wertvolle Informationen, Anregungen und Tipps für Ihren Bali-Urlaub mit neckermann-reisen.de.

Bali - Klima   Reisezeit

Klima und Anreise

Auf Bali herrscht ein tropisches Klima mit einer recht hohen Luftfeuchtigkeit. Da das Land am Äquator liegt, sind die Jahreszeiten eher schwach ausgeprägt. Es gibt eine Trockenzeit, die sich etwa von April bis Oktober erstreckt. Die trockensten Monate sind häufig im Juli und August. Der Übergang zur Regenzeit ist dann fließend. Von einem Monsunregen wird Bali in den Monaten März, April, Oktober und November heimgesucht. Wobei sturzbachartige Wolkenbrüche in den Tropen keinen Dauerregen bedeuten. Denn auf Bali scheint im Grunde das ganze Jahr über die Sonne.

So ist das Wetter hier in etwa so unbeständig wie in Deutschland. Selbst während der trockenen Monate kann es zu Regenfällen kommen. Eine zentral gelegene Gebirgskette verteilt den Regen sehr ungleichmäßig auf die einzelnen Regionen. Der Süden erhält jährlich rund 2.000 mm Niederschlag, in den höheren Lagen sind es rund 3.000 mm, wohingegen eine von Regen geschützte Nordküste nur etwa 1.000 mm Niederschlag abbekommt. Auf Meeresniveau sind die Temperaturen im Jahresdurchschnitt bei 24 bis 34 Grad angesiedelt. Von April bis Oktober (Trockenzeit) ist in der Gebirgsregion mit etwa 16 bis 20 Grad und an der Küste mit rund 29 bis 34 Grad zu rechnen. Die Wassertemperatur schwankt im Jahresverlauf zwischen 27 und 29 Grad.

Anreise

Gesundheitsprophylaxe und Tipps

Bali - Land und Leute © David Johansson

Land und Leute

Bali ist mit rund 3,5 Mio. Einwohnern etwa zweieinhalbmal so dicht besiedelt wie Deutschland. Ein Großteil der Bevölkerung lebt in den Städten im Süden. Die Balinesen auf dem Lande sind von einer den Alltag bestimmenden Religion und starken familiären Solidargemeinschaft geprägt.

Zeit und Sprache

Religion

Währung

Besonderheiten & Tipps

Einkaufen

Bali - Sehenswürdigkeiten © David Johansson

Sehenswürdigkeiten

Bali ist mit touristischen Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel Tempeln, Geisterhäusern, Vulkanen, Bergseen, Reisterrassen, Kunsthandwerk und Tanzveranstaltungen reich gesegnet. Wegen der zahleichen hinduistischen „Pura“ (Tempel) wird Bali auch die „Insel der Götter“ genannt. Neckermann Reisen ist der ideale Anbieter für perfekt organisierte Pauschalreisen nach Bali.

Pura Tanah Lot

Mount Gunung Agung

Ubud

Affenwald

Tanz auf Bali

Pura Besakih

Bali - Strand © David Johansson

Strand und Meer

Die kleine indonesische Insel Bali hat viele, sehr unterschiedliche Badestrände zu bieten: graue, schwarze, gelbe und weiße Sandstrände. Einige Küstenabschnitte sind sogar steinig oder felsig. Der Tourist muss nur wählen. Wobei die Wahl auch wesentlich davon abhängt, ob man mit kleinen Kindern unterwegs ist oder Wassersport betreiben möchte. Neckermann Reisen bringt Sie sicher an Ihren Traumstrand!

Sanur Beach

Lovina Beach

Tanjung Benoa Beach

Dreamland Beach

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0