Die Top 6 Sizilien-Sehenswürdigkeiten

Traumstrände, viel Sonne, abwechslungsreiche Stadterlebnisse und beeindruckende Naturhighlights … das ist im Urlaub ja mal Pflichtprogramm! Genau die richtige Einstellung. Dazu noch ein schickes Hotel, von dem du deine Tagestouren startest. Alles kein Problem. Komm mit Neckermann Reisen nach Sizilien und erkunde Sehenswürdigkeiten satt. Die größte Insel im Mittelmeer, die zu Italien gehört, erreichst du von Deutschland aus mit dem Flugzeug in rund zwei Stunden. Du landest entweder am Flughafen in der Hauptstadt Palermo, in Catania oder in Comiso. Bade-Fans bevorzugen die Sommermonate Juli und August mit ihrer Sonnengarantie. Aktivurlauber lieben die Reisezeit im Frühling und im Herbst – wenn die Temperaturen warm, aber etwas gemäßigter sind. Checke hier die besten Sehenswürdigkeiten auf Sizilien und ab geht’s in deinen Traumurlaub.

1. Auf nach Palermo – Sightseeing und Badespaß

Die Hauptstadt Sizilien gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest. Wenn du direkt am Flughafen bei Palermo ankommst, ist es von deinem Hotel in Palermo nicht weit bis zu den Sightseeing-Highlights. Besuche die Kathedrale von Palermo, den Palazzo Reale – besser bekannt als den Normannenpalast – und die Cappella Palatina. Schlendere durch die Altstadt und besichtige das Opernhaus Teatro Massimo auf der Piazza Verdi und kehre am Abend in eines der Restaurants und Cafés ein. Wie wäre ein Abstecher in die Pizzeria 131? Sie liegt in der Via della Libertà und punktet mit leckerem italienischen Essen und gemütlichem Ambiente. Ein Besuch des Hafens sollte zudem unbedingt auf deinem Programm stehen. Das Flair der Stadt wird dich begeistern.

Traumhafter Ausblick: Abendstimmung über Palermo.

Genug besichtigt, aber noch nicht genug von Sizilien und seinen Sehenswürdigkeiten? Dann besuche den Mondello Beach. Der traumhafte Strand mit feinem weißen Sand und glasklarem Wasser ist eine Sehenswürdigkeit für sich und liegt rund 15 Kilometer von Palermo entfernt. Während du badest, blickst du auf den Monte Pellegrino und genießt die einzigartige Kulisse. Wer es actionreicher mag, findet zahlreiche Wassersportmöglichkeiten am Strand.

Unser Tipp in der Region: Ein Kurztrip in die rund eine Stunde entfernte Stadt Cefalù. Stranderlebnis und Städtereise lassen sich auch hier an einem Tag genießen.

2. Taormina – Antikes Theater und Seilbahn zum Strand

Besuche das antike Theater in deinem Sizilien-Urlaub

Auch der Osten Siziliens bietet Sehenswürdigkeiten soweit das Auge reicht. Angefangen vom Ätna über traumhafte Strände bis hin zur Stadt Taormina. Kulturinteressierte checken in eines der herrlichen Hotels in Taormina ein und starten zu einer Tour zum Teatro Greco – dem antiken Theater Taormina. Erkunde die Ränge des Theaters und lass dich von dem historischen Bauwerk begeistern. Es ist übrigens „nur“ das zweitgrößte auf Sizilien – ein noch größeres findest du bei Syrakus. Nach deinem Sightseeingtrip noch ein wenig Stranderlebnis gefällig? Dann verpasse nicht den Strand Mazzaro. Das Highlight: Du kannst ihn mit einer Seilbahn erreichen. In der Bucht befindet sich übrigens auch die Isola Bella – eine kleine Insel im Ionischen Meer, die der Ostküste Siziliens vorgelagert ist. Über eine Sandbank erreichst du das Eiland – auf jeden Fall sehenswert.

3. Ätna – Erlebe den Vulkan hautnah

Der Ätna trohnt über dem Hafen von Catania .
Imposante Erscheinung: Der Ätna thront über dem Hafen von Catania.

Er darf bei deiner Sizilien-Sehenswürdigkeiten-Tour nicht fehlen: der Ätna. Der Vulkan, der zwischen den Städten Catania und Messina liegt, misst rund 3.300 Meter und ist nach wie vor aktiv. Urlauber, die den Vulkan näher unter die Lupe nehmen möchten, können dies auf mehreren Wegen tun. So führen beispielsweise zahlreiche Wanderwege durch das Gebiet des Vulkanriesen – ein Traum für Aktivurlauber, die sich gerne auf Wanderungen auspowern. Wer nicht ganz so sportlich unterwegs ist, benutzt einfach die Seilbahn, die dich bis auf rund 2500 Meter bringt. Von dort besteht die Möglichkeit mit Bussen noch einmal bis auf rund 3000 Meter hochzufahren. Wer nicht ganz so hoch hinaus möchte, umrundet den Ätna einfach mit der Bahn. Von Catania aus fährst du fast vollständig rund um den Vulkan. So genießt du nicht nur die Aussicht auf den Berg, sondern auch auf die traumhafte Landschaft inklusive erkalteter Lava. Eine der schönsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten Siziliens.

4. Catania – Hafenstadt mit Flair

Wenn du schon an der Ostküste bist und den Ätna vor dir siehst, dann mache unbedingt einen Abstecher in die Stadt Catania. Nach Palermo ist sie die zweitgrößte Stadt der Insel und bietet neben modernen Hotels lebendiges Flair und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, wie die Piazza del Duoma – den Hauptplatz der Hafenstadt mit den imposanten Barockbauten. Begutachte dort den Elefantenbrunnen und mach danach gleich weiter mit der Kathedrale von Cantina mit ihrer Fassade aus weißem Marmor. Du brauchst eine kurze Pause vom Sightseeing? Dann mach’s dir im Giardino Bellini gemütlich – auch Gärten der Villa Bellini genannt. Der Park ist auch für Kinder absolut zu empfehlen und sorgt für die nötige Erholung während des Familienurlaubs in der Metropole. Danach noch ein Abstecher zur Playa di Catania. Der Sandstrand zieht sich rund 30 Kilometer an der Ostküste entlang und bietet neben azurblauem Wasser noch zahlreiche bewachte Abschnitte mit Liegen und Sonnenschirmen. Urlauberherz, was willst du mehr!

Unser Tipp in der Region: Tagesausflug gefällig? Die Stadt Noto, die in der Provinz Syrakus liegt, ist eine der Sizilien-Sehenswürdigkeiten, die du ansteuern solltest. Sie bietet zahlreiche eindrucksvolle Barockgebäude zum Sightseeing und einen herrlichen Sandstrand. In rund zwei Stunden erreichst du Noto von Catania aus mit dem Mietwagen.

5. Inseltrip – Mit der Fähre zur Wanderung

Paradiesisches Ausflugsziel: die Äolischen Inseln locken zum Tagestrip.

Die Liparischen Inseln, auch Äolische Inseln genannt, liegen im Tyrrhenischen Meer, genauer gesagt nördlich von Sizilien. Die Inselgruppe ist vulkanischen Ursprungs und bietet sich als abwechslungsreicher Tagesausflug unter anderem für Aktivurlauber an. Auf der am nächsten gelegenen Insel Vulcano kannst du beispielsweise den Kratergipfel erwandern. Fähren verbinden Sizilien mit den Inseln, die auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten auf Sizilien zählen. Auf einer der Inseln liegt übrigens der aktive Vulkan Stromboli.

6. Agrigent – Besuch im Tal der Tempel

Ruinen des Tempels von Castor und Pollux
Bestaune die Ruinen des Tempels von Castor und Pollux.

Liegt dein Hotel im Süden der Insel, dann steuere Agrigent an. Ein absolutes Highlight der Sizilien-Sehenswürdigkeiten! Was dich erwartet? Das Tal der Tempel. Dort besichtigst du die Überbleibsel der antiken griechischen Stadt Akragas und schlenderst entspannt zwischen den antiken Monumenten hindurch. Eines der Ausflugsziele, die du während deiner Sizilienreise nicht missen solltest.

Neugierig geworden? Dann pack deine Koffer und entdecke Sizilien. Die Sehenswürdigkeiten warten schon!

Hotelempfehlungen

Magazin Redaktion

Magazin Redaktion

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren.