Athen kulinarisch erleben

Athen kulinarisch? Gyros, Souvlaki und Tzatziki, richtig? Nicht ganz. Natürlich bekommen Sie auch in Athen die zuhause so beliebten griechischen Klassiker. Doch die Küche von Griechenlands Hauptstadt kann mehr. Viel mehr. Wie wäre es mit raffinierten Fleischgerichten im Schatten der Akropolis, wirklich authentischer griechischer Küche zwischen Einheimischen oder hellenischen Spezialitäten mit einem Hauch Haute Cuisine? Begleiten Sie Neckermann Reisen zu einigen der besten Restaurants in Athen.

Mavro Provato: ein „schwarzes Schaf“ mit weißer Spezialitäten-Weste

Manchmal ist es besser, wenn der Name einmal nicht Programm ist. Wenn das „Schwarze Schaf“ – so die Übersetzung für Mavro Prato –, eben kein schwarzes Schaf unter Athens Restaurants ist. Stattdessen hält sich das Restaurant im Stadtteil Pangrati an die Einfachheit der Dinge. Simples Dekor, bodenständige Speisen, regionale Weine, nichts ist übertrieben. Abgesehen von den Mezhedes, den griechischen Mezze. Diese – für griechische Verhältnisse – kleinen Speisen sind tatsächlich übertrieben gut, dazu authentisch mit modernem Einschlag.

Eine griechische Mezze-Platte hat viel zu bieten.

Probieren Sie den Caesarea Pie, dazu Tsoyxti, Linguine mit geröstetem Käse und Ei, Fleischbällchen mit Ouzo und Minze. Ebenfalls empfehlenswert ist Hunkar Begenti, Rindfleisch in Tomatensoße mit Auberginenpüree. Zur Begleitung gibt es schlicht Hauswein. Einfach, gut, dazu günstig – und beliebt. Da das Mavro Provato eigentlich jeden Tag voll ist, reservieren Sie Ihren Tisch drinnen oder auf dem Bürgersteig unbedingt vor.

Tztizikas Kai Mermigas – aus Liebe zur griechischen Küche

Liebe kann zum profitablen Berater werden. Wenn zwei Freunde dieselbe teilen und sie in Richtung hochwertiger, griechischer Speisen richten, zum Beispiel. Aus dieser Liebe heraus mischten Panayiotis Mazarakis und Tasos Dimas 1995 griechische Kochtraditionen mit Kreativität und frischen, hochwertigen, stets getesteten Zutaten. Entstanden ist daraus eine kleine Kette, die mittlerweile 4 Restaurants, 4 Tzitzikas Kai Mermigas umfasst. Unser Tipp: Besuchen Sie das Restaurant direkt am Syntagma Platz. Besser werden Sie an einem zentralen Ort einer Metropole selten essen.

Omas Fleischbällchen nach griechischer Art.

Dekoriert ist das Restaurant, das seinen Namen in Anlehnung an das berühmte griechische Märchen von der Ameise und der Grille erhielt, wie ein Lebensmittelladen. Serviert bekommen Sie Mezhedes, griechische Mezze allerhöchster Qualität. Sowohl qualitativ als auch geschmacklich. Keftedakia tis giagias, Oma Fleischbällchen, sind ebenso einen intensiven Versuch wert wie der mastelo-Käse und das Hühnchen mit Röstkartoffeln. Reservieren Sie vorab, lassen Sie es sich gut gehen und entdecken Sie Ihre persönliche Liebe zur griechischen Küche.

Filippou: Ihre bodenständige, authentische Taverne in Athen

Athener Restaurant-Tipps ohne eine authentische griechische Taverne, ohne eine der besten Tavernen der Stadt? Unvollständig. Ungenügend. Unvorstellbar. Begleiten Sie uns daher unbedingt ins Filippou fast am südwestlichen Fuß des Lycabettus in der Xenocratous 19. Der Weg lohnt sich. 1923 als Weinlokal eröffnet, wandelte die Familie ihr Restaurant über die Jahre in eine Taverne um. Heute ist bereits die dritte Generation am Werk und hat sich, wie es die Tradition gebietet, auf traditionelle, reichhaltige griechische Speisen spezialisiert.

Moussaka – eine der bekanntesten griechischen Spezialitäten.

In gemütlichem, einfachem Rahmen gibt es Moussakas, gefüllte Zucchini, Speisen, die Athener in ihre Kindheit zurückversetzen – und Sie mitten hinein bringen in Griechenlands vielfältige Küche abseits von Tzatziki und Gyros. Die hausgemachten Speisen sind so gut, dass sich hier ein Querschnitt Athens zum Essen trifft. Jung und alt, intellektuell und weniger intellektuell, Künstler, sogar Ex-Premierminister und ganz „normale“ Bürger wechseln sich ab. Mischen Sie sich drunter und genießen Sie Griechenlands authentische Küche.

Eat at Milton’s – griechische Küche mit einem Hauch Haute Cuisine

Ein bisschen Romantik muss sein. Sogar ein wenig Luxus ist drin. Immerhin sind Sie im Urlaub. Weshalb also nicht eines der ältesten Restaurants in der Pláka, in Athens Altstadt, besuchen? Vor allem, wenn die griechischen Gerichte von der französischen Küche des Michelin-Stern-prämierten Alain Parodi inspiriert sind. Restaurant und Koch arbeiten eng zusammen, das Team profitiert, die Qualität auch.

Zum frischen Fisch schmeckt der berühmte griechische Wein besonders lecker.

Alle Zutaten sind hochwertig, stammen aus Griechenland, Frankreich und Spanien. Es gibt frischen Fisch, leckeres Moussaka, dazu hervorragende Weine. Ein wenig teurer als eine traditionelle Taverne ist das Eat at Milton’s vielleicht. In Anbetracht der Qualität von Gerichten und Zutaten wirkt der kleine Aufschlag aber nicht zu üppig. Lernen Sie eines der beliebtesten Restaurants Athens am besten selbst kennen. Sie finden es nur wenige Minuten vom Syntagma Platz entfernt in der Adrianou 91.

Strofi – Romantik und Genuss im Schatten der Akropolis

Hell leuchtet der Mond am Athener Nachthimmel – und ist doch die kleinere Attraktion. Noch lieber wandert der Blick einige (Kilo)Meter tiefer, auf diesen berühmten Hügel. Tatsächlich. Von Ihrem Tisch aus sehen Sie die Akropolis, die noch dazu sehr vorzeigbar beleuchtet ist. Romantischer geht es selbst in Athen kaum. Zumal auch die Speisen locker mit dem Panorama mithalten können. Wie sonst könnte sich das Strofi seit 1975 halten? Heute verleiht es traditionellen griechischen Gerichten eine modernen Twist, serviert Ihnen mit getrockneten Tomaten und Gruyere-Käse gefülltes Schweinefilet sowie frischen Fisch. Ein Traum – sowohl visuell als auch kulinarisch.

Interessante Orte in der Nähe

Hotelempfehlungen

Magazin Redaktion

Magazin Redaktion

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren.

#NeckermannReisen bei Instagram