Mit diesen 5 Tipps findest du coole #travelhashtags für deine Urlaubspostings!

Urlaub heißt Ausnahmezustand – und der gilt natürlich auch für dein Instagram Profil. Sei ehrlich… Wirst du im Urlaub plötzlich auch zu einem kleinen #travelblogger? Erwischt! Auch du jagst natürlich die krassesten Instagram Spots und hast dein Smartphone immer griffbereit, um deine Urlaubsmomente für deine Follower einzufangen. Jetzt noch schnell deine liebste Bildbearbeitungs-App aufmachen, den ein oder anderen Filter über’s Bild legen und eine möglichst kreative Caption muss natürlich auch her… oder lässt du Schlingel dir etwa von Google helfen?! :O Jetzt trennt dich eigentlich nur noch eine Sache vom perfekten Urlaubsposting – und zwar die passenden #hashtags. Denn ohne Hashtags geht nichts! Und genau jetzt kommen wir ins Spiel! Wir verraten dir den ein oder anderen Trick, um die angesagtesten Travelhashtags für dein nächstes Urlaubsposting zu finden. Du willst, dass deine Inhalte für mehr Leute sichtbar werden? Dann probiere die folgenden Tipps & Tricks einfach aus!

1. Benutze die Hashtag-Suche und bekomme beliebte Vorschläge angezeigt!

Du möchtest so wenig Zeit wie möglich in die Hashtag-Suche investieren? Dann reicht dir dieser Tipp vermutlich völlig aus! Gib einfach deinen Urlaubsort oder ein anderes Schlagwort in die Hashtag-Suche ein. Daraufhin bekommst du themenverwandte Hashtag Vorschläge angezeigt, die bei der Instagram Community beliebt sind. Cooles Feature: Mittlerweile kriegst du sogar angezeigt wie viele Beiträge unter den jeweiligen Hashtags geposted wurden. Du hast also eine Art Beliebtheitsgrad, an dem du dich orientieren kannst. Trotzdem solltest du darauf achten, dass du die Hashtags nicht wahllos zusammen würfelst, womit wir eigentlich schon bei unserem nächsten Tipp wären. 😀

 

2. Wähle #hashtags, die deine Inhalte möglichst genau beschreiben!

Hashtag Nutzung Beispiel

Die #hashtags funktionieren ganz nach dem Prinzip einer Suchmaschine. Am Beispiel von Google lässt sich das ganz einfach erklären. Google möchte uns Nutzern das relevanteste Suchergebnis zu einem bestimmten Suchbegriff anzeigen. Und genau wie Google, willst du mit deinen Mallorca-Urlaubspostings natürlich möglichst viele Mallorca-Interessierte Instagram User inspirieren. 😉 Stopfe deine Postings also nicht mit „beliebten“ aber inhaltlich unpassenden Spam-Hashtags wie #likeforlike oder #followforfollow voll. Sondern denke im Sinne deiner Zielgruppe – also im Sinne eines Inspiration suchenden Instagram Nutzers. Je spezifischer die ausgewählten Hashtags und je stärker der Bezug zum Urlaubsort, desto eher werden deine Beiträge für urlaubsbegeisterte Instagram Nutzer sichtbar. Etwa so wie bei diesem Post von @dream_of_mallorca! 🙂

3. Schau dir was von den Hashtags deiner Lieblingsaccounts ab und lasse dich von Feature Accounts reposten!

hashtag beispiel feature accounts

Wer ist dein Lieblingsblogger? Welcher Instagram Account inspiriert dich ganz besonders mit seinen Urlaubspostings? Schau dir doch einfach mal an, welche Hashtags er benutzt. Meist lässt sich dabei schon ein „strategischer Ansatz“ erahnen. Ein beliebtes Vorgehen ist beispielsweise die Recherche von sogenannten „Feature Accounts“. Solche Feature Accounts machen nichts anderes als inspirative Aufnahmen der Instagram Community zu „reposten“. Du fragst dich, wie solche Accounts auf deine Postings aufmerksam werden? Wir verraten es dir. Über einen individualisierten Hashtag, auf den solche Accounts meistens in ihrer „Bio“ hinweisen. @igers_crete funktioniert exakt nach dem eben beschriebenen Prinzip. Der Account repostet jeden Tag einen coolen Shot, der von einem beliebigen Instagram Nutzer mit dem Hashtag #igerscrete geposted wurde. Probiers aus! 😀

4. Lass dich von Hashtag-Stories und Geo Location Stories inspirieren!

beispiel hashtag story

Was viele nicht wissen… Hashtags und Geo-Locations haben ihre eigenen Stories, die für die Community öffentlich abrufbar sind. Fügst du deiner Instagram-Story also einen Hashtag hinzu, kannst du mit deiner Story eine weitaus größere Anzahl von Nutzern erreichen. Die dazugehörigen Stories findest du auf der öffentlichen Hashtagseite oder der entsprechenden Ortsseite – ganz oben und kaum zu übersehen. 😉 Auch hier kannst du dir natürlich etwas von anderen Nutzern abschauen. Du kannst dir nämlich die beliebtesten Postings (je Ort und Hashtag) anzeigen lassen und dir den ein oder anderen Hashtag schnappen, der zu deinem Bild passt. Jetzt ist natürlich die Frage: Welche Kriterien muss man eigentlich erfüllen, um in die Kategorie der beliebtesten Postings zu kommen?

5. Die Kriterien für einen „beliebten“ Post

Es gibt natürlich Hashtags die millionenfach verwendet werden (z.B. #love #couplegoals #beach etc.) und damit natürlich als besonders beliebt gelten. Um auf solchen Hashtag-Seiten besonders weit oben angezeigt zu werden, muss ein Beitrag gewisse Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört beispielsweise, dass der entsprechende Post innerhalb kürzester Zeit, eine hohe Interaktionsrate erreicht (möglichst viele Likes, Kommentare, Shares etc.). Und das gelingt in der Regel nur Accounts mit einer gewissen Followerzahl… Und selbst dann ist die Beliebtheit eher von kurzer Dauer, da fast schon sekündlich neue Beiträge mit diesen Hashtags geposted werden.

Unser Tipp: Versuche lieber auf weniger populäre Hashtags zu setzen, denn hier ist die Wahrscheinlichkeit größer, bei den „beliebten“ Posts ganz oben gelistet zu werden. Hier verschwinden die Posts nicht so schnell wie bei den Hashtags, die von der breiten Masse genutzt werden. Deshalb lautet unsere Devise: Nischen besetzen, statt auf Masse zu gehen und dementsprechend gezielte, themenspezifische Hashtgas nutzen . Probier’s doch einfach mal aus und benutze unsere Tipps für dein nächstes Urlaubsposting. Und gaaanz wichtig: Vergiss nicht unsere Markenhashtags #neckermannreisen #machtsmöglich zu benutzen! 😉

In diesem Sinne, viel Spaß im Urlaub – und natürlich beim Urlaubsbilder posten! 😀

Dario Ciraulo

Was wäre das Leben ohne unsere Erlebnisse auf Reisen? Die Welt hat so unfassbar viel zu bieten und manchmal geht im Alltag unter, wie glücklich wir uns schätzen können, Teil dieser bunten Welt zu sein. Wann immer ich die Möglichkeit habe, zieht es mich raus in die weite Welt: Zelten auf der chinesischen Mauer, Sightseeing in Rom oder der klassische Chillout Strandurlaub in Griechenland - ich bin dabei! Ganz oben auf meiner Bucket List: Island und die Philippinen!