5 Dinge, die du auf Kreta (außerhalb des Cook’s Club) erleben kannst

Wenn du in den Cook’s Club Hersonissos auf Kreta spazierst, ist es, als würdest du in eine andere Welt eintreten. Durch den skurrilen Schiffscontainereingang hindurch, findest du dich plötzlich zwischen grünen Pflanzen, bunten Old-School Teppichen (ja, draußen!)und gestreiften Hängematten wieder. Aber obwohl das Hotel eine Oase für sich ist, lohnt es sich auf jeden Fall, die Umgebung zu erkunden und einige der atemberaubenden Sehenswürdigkeiten Kretas zu entdecken! Denn Kreta ist nicht nur eine Insel für alle, die Cook’s Club lieben, sondern auch eine Insel voller Geschichte, Kulturhighlights und unglaublich leckerem Essen. Überzeugt euch selbst von unseren Top-Kreta-Aktivitäten: Von Käse bis Höhlenabenteuer, Kreta hat viel zu bieten!

1. Traditionelle Dörfer

Keine Reise nach Kreta ist komplett ohne einen Besuch in einem der kleinen authentischen Dörfer der Insel. Ich persönlich hab mich auf den steilen Weg nach oben zum Dorf Kastamonista gemacht, um genau diese Erfahrung selbst zu erleben. Und ganz ehrlich: Ich finde das Beste an Kreta ist die Tatsache, dass so viele dieser kleinen Dörfer sozusagen Selbst-Versorger Dörfer sind. Denn hier findest du alles, was du für einen schönen Sommertag brauchst: Wilde Kräuter wachsen am Straßenrand, Weinreben schlängeln sich an Hauswänden empor und an der nächsten Ecke wartet eine reife Limette nur so darauf von dir gepflückt zu werden. Schau doch mal bei der kleinen Kirche vorbei, ess etwas in der kleinen traditionellen Taverne und quatsche ein bisschen mit den Einheimischen!

2. Das Ziegental

Ziegen. Überall nur Ziegen. Als ich ihnen einen Besuch abstattet, sind sie alle gerade von der Bergspitze herabgestiegen, Hufe klapperten und ihre Glocken läuteten.  Glücklicherweise war ich mit einigen Maiskörner bewaffnet, die eilig verschlungen wurden, als ich meine Hand ausgestreckt habe. Ich kann als definitiv sagen: Ziegen sind super freundliche Tiere und es ist schön zu sehen, wie sie auf Kreta in ihrem natürlichen Lebensraum herumtrotten. Nach einem Besuch bei den Ziegen darf aber auch ein Besuch bei einer Käsefarm in den Bergen nicht fehlen! Hier habe ich den leckersten und frischesten Ziegenkäse ever probiert! Indianerehrenwort! Kauft euch ein bisschen etwas für eure Weiterreise – so ein Ziegenkäsesnack ist himmlisch.

3. Die Höhle des Zeus

Ohne die Höhle des Zeus geht auf Kreta gar nichts! Denn wer die Insel richtig kennenlernen will muss sich unbedingt auch mit der antiken griechischen Mythologie beschäftigen! Ich hab mich daher auf gemacht zur Psychro-Höhle, dem angeblichen Geburtsort von Zeus. Die Höhle ist ein altes minoisches Wahrzeichen in der Lasithi-Hochebene: Zuerst geht es über einen kurzen (aber ziemlich steilen) Anstieg nach oben – also vergesst nicht ein Paar anständige Turnschuhe einzupacken! Danach geht es in die Höhle hinab. Hier wird es plötzlich fast komplett dunkel, das Licht der Taschenlampen zeigt plötzlich Tausende von Stalaktiten, die über mir hingen. Ich denke wir werden nie sicher herausfinden, ob Zeus wirklich hier geboren wurde, aber für mich war die Erfahrung echt einzigartig!

4. Das Nachtleben in der Nähe

Nachdem wir jetzt die Highlight des Tages erkundet haben, muss ich euch noch etwas von der nächtlichen Stimmung auf Kreta erzählen! Hier ist alles anders! Der Cook’s Club Hersonissos ist ein großartiger Ort, um eine Party zu beginnen und bei coolen Vibes einen guten Drink am Pool zu genießen. Als nächstes geht es dann in eine der vielen Bars direkt vor der Haustür! Hier sind der Palm und der New York Beach Club meine absoluten Favoriten! Zwei perfekte Orte, um nach einem langen Tag voller Kultur zu entspannen. Und vergiss nicht auf dem Heimweg für ein paar Gyros anzuhalten: Dein morgiger Kater wird es dir danken!

5. Elafonissi Beach

Okay, ich muss zugeben, es ist ein bisschen eine Wanderung … aber glaub mir, es lohnt sich! Wer also mal Lust auf einen etwas längeren Ausflug hat, mietet sich ein Auto und fährt vier Stunden an die Westküste Kretas, um den Strand von Elafonissi zu erkunden. Hier findest du türkisfarbenes Meer, rosa Strand und ein Ufer mit üppiger grüner Vegetation. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Glaub mir, es existiert wirklich! Und bei Ebbe kannst du die Insel manchmal sogar erreichen, ohne, dass deine Zehen nass werden. Nach diesem Tag wird dein Instagram Foto zu DEM Gespräch deiner Freunde werden! Versprochen!

Und? Hab ich dich davon überzeugt Kreta zu erkunden? Wer noch andere Tipps hat – immer her damit! Und dann ab in den Cook’s Club Kreta!

hannae

Hanna Eberhard

Seit Februar 2016 verantworte ich bei Thomas Cook als Online Redakteurin im Bereich Content Marketing die Blogs des Unternehmens. Doch mit dem Reisen verbindet mich nicht nur meine Arbeit, sondern auch meine private Leidenschaft für fremde Kulturen, atemberaubende Landschaften und exotische Gerichte. Obwohl ich bereits in China, Italien und England gelebt habe, nutze ich auch heute noch jede Möglichkeit um Neues zu entdecken.

#NeckermannReisen bei Instagram