Shopping in Jerusalem



Mit den Freiluftarkaden, der "Mamilla Mall" und der Designergegend, dem größten Kaufhaus Israels und den bunten Märkten, die überall in der Stadt verteilt sind, bietet Jerusalem ohne Zweifel viel Freude am Einkaufen. Vergessen Sie nicht, dass alle Geschäfte am Freitag nach Sonnenuntergang und am Samstag geschlossen haben. Einige öffnen die Türen am Samstagabend nach dem Sonnenuntergang wieder.

Designergegend
Die neue Designergegend stellt 20 Designer aus verschiedensten Bereichen dar: Keramik, Kunsthandwerk, Schmuck, Mode und mehr. Setzen Sie sich in ein süßes Stadtcafé und erholen Sie sich von Schlendern durch die Boutiquen und die Studios.

Nahalat Shiva
Dieses charmante Viertel, mit Pflastersteinen ausgelegt, bietet eine Auswahl der schönsten Kunsthandwerksgeschäfte der Stadt an der Yoel Solomon Straße. Die Hauptstraße der Nahalai Shiva, beherbergt "Altogether 8", drei Keramik Kooperativen, die gemeinsam die Arbeiten von 40 der besten Keramik Designer Israels ausstellen.

Alrov Mamilla Allee
Die luxuriöse Shoppingmeile verbindet das Stadtzentrum mit der Altstadt und wenn man sie durchquert, endet man letztlich am Jaffa Gate. Mamilla beherbergt viele verschiedene internationale Marken. Zwischen den Geschäften gibt es mehrere Cafés, von denen die meisten eine atemberaubende Aussicht auf die Altstadt bieten.

Malcha Mall
Das Jerusalem Shoppingcenter, auch genannt Malcha Mall, ist ein extravagantes Shopping-Erlebnis, das schnell zu erreichen ist. Sie finden dort über 215 Geschäfte, von Designer Schokoladenläden bis hin zu Mode und Spielzeuggeschäften.

Bordeaux
Bordeaux ist ein verborgener Schatz im buten Mehane Yehuda Markt. Die Kombination aus feinen Stoffen und künstlerischem Feingefühl ermöglichen es, außergewöhnlich schöne Kleidungsstücke herzustellen. Die Kollektion des Geschäfts bietet auch eine Auswahl an ägyptischem Schmuck an. Anar, die Ladenbesitzerin, reist oft nach Ägypten, um besondere Stücke für ihre Kundschaft zu sammeln.

Jerusalemer Weinladen
Der Jerusalemer Weinladen befindet sich im jüdischen Viertel der Altstadt. Das Geschäft verkauft Wein vin israelischen Boutique-Weinbergen, die meist nur 2000 Flaschen pro Jahr herstellen. Diese Weine sind nur selten außerhalb Israels verfügbar und manchmal sogar im Land schwierig zu finden.

Farmers Market
Neben der wunderschönen Architektur und der gelassenen Atmosphäre präsentiert die German Colony . die deutsche Kolonie - auch wöchentlich den "Farmer's Market" auf ihrer Hauptdurchfahrtsstraße. Der Markt bietet kein Essen, sondern stattdessen eine Auswahl an Ständen, die Kunst, Antiquitäten und Accessoires verkaufen.

Mahane Yehuda Markt
Eine berauschende Mischung aus Farben, Gerüchen und Klängen. Dieser Markt existiert bereits seit über einem Jahrhundert und kann zu Ihrem Eintritt in die israelische Kultur werden, vor allem, wenn Sie am Freitagmorgen hin gehen. Die Stände verkaufen hier alles, von Frischprodukten bis hin zu Bekleidung, zum günstigen Preis in der ganzen Stadt.