Warum Willingen nicht nur im Winter eine Reise wert ist

von Sabine K. | mehr Artikel von | 22. Oktober 2014 | Skiurlaub, Sport & Wellness, Wellness | Keine Kommentare

Vom 2. bis 4. April 2014 besuchte ich zusammen mit meinen Kolleginnen/Kollegen des Thomas Cook Kompetenz Centers Wellness das Best Western Plus Hotel in Willingen, mitten im hessischen Sauerland in einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft.

Anreise nach Willingen

Nach einer dreistündigen Bahnfahrt erreichte ich den kleinen Bahnhof von Willingen bei strahlendem Sonnenschein. Zu Fuß erreichte ich das Hotel Best Western Plus in knapp fünf Minuten, was natürlich für Bahnreisende wie mich ein enormer Vorteil ist. Aber auch Parkplätze für Autoanreisende sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Zum Glück konnte ich sofort mein Zimmer beziehen. Dieses war ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, sehr hell und freundlich eingerichtet, so dass ich mich hier sofort heimisch fühle.

Willingen – nicht nur im Winter ein attraktiver Touristenort

Ein kurzer Spaziergang durch den Ort verschaffte mir einen schnellen Überblick. Hier langweilt man sich nicht :-))). Es gibt viele Cafes, Restaurants und Geschäfte . Und das Nachleben scheint hier auch nicht zu kurz zu kommen: Überall werden Partys angekündigt.

Um 13 Uhr trafen sich alle Teilnehmer unseres Kompetenz Centers im Restaurant des Hotels, um uns bei einem leckeren Snack für den Nachmittag zu stärken.
Der Nachmittag war für eine Schulung reserviert, die aber wie im Fluge verging, da die Verkaufstrainerin es schaffte, uns „ mitzunehmen „ und sie viele praktische Elemente einbaute.

Best Western Willingen

Das Best Western Plus Hotel Willingen – ideal für Wellness und Entspannung

Vor dem Abendessen wurden wir von der Empfangsleiterin des Hotels durchs Haus geführt. Dabei lernten wir den „ alten „ und den „neuen“ Teil des Hotels kennen.  Wir erfuhren, dass der neue Flügel in erster Linie für die Wellness Gäste reserviet ist, da es der ruhigere Teil ist. Ebenfalls durften wir den weiläufigen Wellnessbereich besichtigen. Hier gibt es ein Schwimmbad (10 x 6 m , 29Grad ) einen Whirlpool, Dampfbad, Sauna mit automatischem Aufguss, Kneipp Fussbecken, Erlebnisduschen und noch vieles mehr. Natürlich werden auch klassische Massagen, Hot Stone Massagen, Muschelmassagen, sowie Ayuveda Anwendungen und Kosmetikanwendungen für Gesicht und Körper angeboten. Auch für Paare gibt es was ganz Tolles: ein Partnerbad in einer riesengroßen Wanne – ein absolues Muß.

Deutschland_Willingen_Best_Westerm
Ganz bekannt ist das Hotel übrigens für seine Bier Wellness. Wer also noch kein Geschenk zum Vatertag hat…

Nun waren wir alle hungrig und konnten umso mehr das ausgezeichnete Buffet im Restaurant genießen.
Nach so vielen Eindrücken gab es für mich nur noch einen Absacker in der Hotelbar „ Rendezvous „ bevor ich mich in mein Zimmer zurückzog.

Den nächsten Tag startete ich mit eine kleinen Joggingrunde im gegenüberliegendem Kurpark. Danach wartete eine Kopf- und Nackenmassage auf mich. Ich hatte das Glück, direkt den ersten Termin ergattert zu haben, so dass ich den Rest des Nachmittags noch anderweitig verbringen konnte. Daher ein Tip von mir: Vereinbaren Sie unbedingt vor Ihrer Ankunft den gewünschten Termin, denn sonst werden Sie vom Hotel in den normalen Tagesablauf gelegt und möglicherweise blockiert der Termin Sie bei Ihren weiteren Vorhaben. Ich genoß eine zwanzigminütige Kopf und Nackenmassage, bei der ich wirklich alles um mich herum vergass. Ich glaube, ich hätte 100 Euro gezahlt, hätte die Kosmetikerin mich weitermassiert :-)).
Aber da das nicht möglich war, entschied ich mich , zusammen mit meiner Kollegin aktiv zu werden.

Ausflugsmöglichkeiten in und um Willingen

Anschließend frischten wir unser „ Wellness Wissen „ zunächst theoretisch auf, um uns am Nachmittag dem „ praktischen „ Teil zu widmen :-). Mittags machten wir aber zunächst einen Ausflug zur Mühlenkopfschanze im idyllischen Strycktal, welche das Wahrzeichen von Willingen ist und gleichzeitig die größte Sprungschanze der Welt. Es ist schon sehr imposant: Ich hab mir sagen lassen, dass der Höhenunterschied zwischen Auslauf und Anlaufturm immerhin 156 Meter beträgt (fast so hoch wie der Kölner Dom).

Willingen MühlenkopfschanzeIm angrenzenen Cafe „ Aufwind „ nahmen wir unser Mittagessen ein, bevor es dann zurück ging ins Hotel, wo wir im wirklich anheimelnden Wellnessbereich unsere Anwendungen bekamen.

Am Nachmittag unternahmen wir eine Wanderung auf den Ettelsberg, immerhin stolze 838 Meter hoch und Willingens Hausberg. Der Weg hinauf führte uns durch eine großartige Heidelandschaft, wo es auch Heidelbeer – und Preisselbeersträucher gab. Das letzte Stück war sehr steil und wir hätten uns gerne in Siggis bekannter Hütte gestärkt, aber diese hatte leider geschlossen. Daher fuhren wir mit dem Aufzug auf den 59 m hohen Hochheideturm und genossen von dort die grandiose Aussicht auf das gesamte Sauerland. Der Abstieg war „ easy going „ und ganz relaxt erreichten wir unser Hotel.

Willingen Den Abend verbrachten wir ganz gemütlich in der hoteleigenen Brauerei, wo wir ein leckeres Essen und das selbstgebraute Willinger Landbier genoßen. Es werden übrigens auch Führungen durch die Brauerei angeboten , wo man auch auf die „Bier Wellness“ eingeht, aber leider reichte unsere Zeit dafür nicht.

Am Freitag hieß es mittags nach einem gemeinsamen Mittagessen schon wieder Abschied nehmen. Ganz besonders hervorzuheben ist das ausgesprochen freundliche Personal des Hotels, welches erheblich zum Gelingen dieser Tour beigetragen hat.

Sabine K.

Sabine K. [Mitarbeiter]

Ich bin Büroleiterin im Thomas Cook Reisebüro in Düsseldorf. Seit 1990 bin ich bei Thomas Cook beschäftigt und befinde mich in der glücklichen Lage, meine Reiseleidenschaft mit meinem Beruf in Einklang zu bringen. Es macht mir immer noch viel Spass, meinen Kunden bei der Planung der schönsten Wochen des Jahres behilflich zu sein.Ich bin Wellness-Expertin, weil ich persönlich selbst diese kleinen Auszeiten vom Alltag sehr schätze und daher einige schöne Häuser und diverse Wellnessanwendungen kennen gelernt habe. Daher berate ich Sie gerne bei Ihrer Suche nach dem für Sie passenden Wellnesshotel.Meine Lieblingsreiseziele: Teneriffa, Österreich, Schwarzwald, Beneluxländer
Sabine K.

Neueste Beiträge von Sabine K. (Mehr anzeigen)

Sabine K.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.