SENTIDO Gold Island Türkei

von Annika | mehr Artikel von | 21. Februar 2014 | Strandurlaub | Ein Kommentar

Im Rahmen meines dualen Studiums bei Thomas Cook, bekam ich im Dezember die Möglichkeit ein Praktikum im SENTIDO Gold Island in der Nähe von Alanya in der Türkei zu verbringen. Das Hotelpraktikum war für mich eine hervorragende Gelegenheit einmal hinter die Kulissen eines SENTIDO-Hotels zu blicken und somit einen Einblick in einen ganz anderen Bereich der Touristikbranche zu erhalten. Eine Woche lang  hatte ich die Möglichkeit, in den verschiedensten Bereichen des Hotels mitzuarbeiten – von der Rezeption und dem Back-Office über das Housekeeping und die Animation bis zum Restaurant und der Bar – erhielt ich so einen Rundumblick über die Abläufe in einem Hotel. Von Anfang an wurde ich dabei von den Mitarbeitern sehr freundlich behandelt und schnell in das Team integriert, sodass mir die Arbeit große Freude machte.

SENTIDO Gold Island

Das SENTIDO Gold Island kann ich als Urlaubshotel sehr empfehlen. Die außergewöhnliche Architektur in Form einer Kugel sowie die bunte Beleuchtung sind vor allem bei Nacht reizvoll und machen es einzigartig. Desweiteren zeichnet es sich durch das überaus freundliche und hilfsbereite Personal aus, das dem Urlauber die Gastfreundschaft der Türkei am eigenen Leib erfahren lässt. Das Hotel liegt auf einer kleinen Halbinsel, sodass man von fast allen Zimmern aus einen wunderschönen Blick auf das türkisblaue Meer genießen kann. Schon allein das ist Urlaubsfeeling pur, denn es ist einfach wunderbar, aufzuwachen und direkt von strahlendem Sonnenschein und einem glitzernden Meer begrüßt zu werden!

Der Fugla Strand direkt vor dem SENTIDO Gold Island

Das Hotel bietet abwechslungsreichen Urlaub für jeden. Ob als Paar oder  Familie – im SENTIDO Gold Island ist man richtig aufgehoben, denn bei dem abwechslungsreichen Sport- und Unterhaltungsangebot ist für jeden etwas dabei. Auspowern kann man sich bei Aerobic, Basketball, Tennis, Beach Volleyball, Wassergymnastik, Yoga, Wasserball oder im Fitnessraum; am Abend locken dann bunte Shows und Musikabende. Wer während seines Urlaubs noch etwas von der türkischen Kultur kennenlernen möchte, der sollte nicht den türkischen Kochkurs mit den Köchen der Hotelküche verpassen. Beim wöchentlichen Sprachkurs sind diejenigen richtig, die ein paar Worte Türkisch lernen möchten.

SENTIDO Gold Island - hoteleigener Strand

Ruhesuchende werden im Gold Island ebenfalls fündig. Der „Fugla“-Strand, einer der schönsten Strände der Region, der sogar mit der blauen Flagge ausgezeichnet ist, lädt zum Sonnenbaden ein. Aber auch am hoteleigenen Pool kann man mit Meerblick die Seele baumeln lassen. Für Entspannung mit allen Sinnen sorgt garantiert ein Besuch im „Aquaisland“ Spa, wo man sich rundum verwöhnen lassen kann. Nicht nur Jacuzzi, Dampfbad, Sauna und eine Vielzahl von Massagen und Wellnessanwendungen erwarten Sie hier, auch das traditionelle türkische Bad „Hamam“ wird angeboten. Ein Peeling und Schaumbad sorgen für Reinigung und Hauterneuerung, eine anschließende Massage lockert Verspannungen. Ich habe es selber probiert und kann es nur jedem empfehlen, denn danach fühlte ich mich wie neu geboren!

Wer während seines Urlaubs auch etwas von der Umgebung kennen lernen möchte, kann das Angebot des Hotels nutzen und den kostenlosen Shuttle-Bus  in das ca. 20 km entfernte Alanya nehmen. Auch ich schaute mir an meinem freien Tag Alanya an und war hellauf begeistert von der Vielfältigkeit dieser Stadt! Hier gibt es viele kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt zu entdecken. Der ehemalige Fischerhafen Alanyas ist mit vielen kleinen bunten Booten aber auch großen Ausflugsschiffen wirklich schön und lädt zum Verweilen ein. Mit Blick auf Hafen und die Stadt kann man hier gemütlich einen türkischen Tee in einem der Cafés genießen.

Fischerboote im Hafen von Alanya

Fischerboote im Hafen von Alanya

In unmittelbarer Nähe des Hafens und am Fuße des Burgbergs befindet sich der Rote Turm Alanyas, der im Jahr 1226 durch Sultan Alaaddin Keykubat zum Schutz des Hafens gebaut wurden. Der aus rotem Backstein errichtete Turm ist 33 m hoch und beherbergt heute eine Ausstellung zu Werkzeugen und Waffen des Osmanischen Reichs. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Burg von Alanya, dem Wahrzeichen der Stadt. Sie ist auf dem 250 m hohen Burgberg gelegen, der zu Fuß, mit Taxen oder dem Bus erreicht werden kann. Der Aufstieg lohnt sich allemal, denn von oben hat man einen wirklich atemberaubenden Blick auf die weißen Häuser der Stadt, den Hafen, das tiefblaue Meer und die beeindruckende Bergkulisse im Hintergrund. Diese traumhafte Aussicht und das wunderbare Panorama sollte man auf jeden Fall ausgiebig genießen! Den Weg hinab ging ich zur Fuß, dabei bieten sich entlang der Straße viele kleine, idyllische Cafés, in der sich in gemütlicher Atmosphäre eine kleine Pause einlegen lässt. Im Anschluss stand bei mir noch ein wenig Shopping auf dem Programm. Dabei ist Handeln gefragt und mit ein paar Worten Türkisch lässt sich dabei ein guter Preis für die Souvenirs erzielen. Freitags findet in Alanya außerdem ein Markt statt, dessen Besuch ebenfalls lohnenswert ist. Alanya ist wirklich eine wunderschöne Stadt und auf jeden Fall einen Besuch wert, denn sie ist ein spannender Ort zwischen Antike und Moderne!

Blick auf Alanya von der Burg

Zurück im Hotel erwartet einen dann ein leckeres Abendessen, bei dem man auch viele Spezialitäten der türkischen Küche probieren kann. Im Sommer gibt es zudem ein großes Grillbuffet auf der Außenterrasse. Außerdem stehen zwei À la Carte-Restaurants zur Wahl.  Der Abend lässt sich im Winter dann gemütlich an der Lobby-Bar ausklingen. Am Ende des Tages wartet dann ein großes und bequemes Bett in einem der großen und geschmackvoll eingerichteten Zimmer.

Sonnenuntergang im SENTIDO Gold Island

Insgesamt verbrachte ich eine sehr schöne und lehrreiche Woche im SENTIDO Gold Island und hatte die Möglichkeit das Hotel in alle seinen Facetten kennen zu lernen. Es ist wirklich einen Besuch wert und da es über die Wintermonate geöffnet ist, der ideale Ort, um dem kalten Winter in Deutschland den Rücken zuzukehren und in entspannter Atmosphäre etwas Sonne zu tanken!    

Annika

Annika [User]

Duale Studentin BWL Tourismus
Da das Reisen eine große Leidenschaft von mir ist, wollte ich schon immer gerne in der Tourismusbranche arbeiten. Derzeit mache ich ein duales Studium bei Thomas Cook, was mir sehr viel Spaß macht! Die Ausbildung ist abwechslungsreich und man lernt die verschiedensten Facetten eines großen Reiseveranstalters kennen. Mein absolutes Lieblingsreiseziel ist Südafrika, wo ich gerade mein Auslandssemester verbringe. Ich bin fasziniert von der Vielseitigkeit dieses Landes und der Gastfreundschaft seiner Einwohner und kann jedem eine Reise dorthin wärmstens empfehlen!
Annika
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ein Kommentar

  • Ngoc sagt:

    Stimmt, die Sentido-Hotels sind immer eine gute Wahl und die Türkei steht als Urlaubsziel nicht umsonst in den Beliebheitslisten der Reiseportale stetig unter den TOP5. Letzteres hängt natürlich auch damit zusammen, dass dort das Preis/Leistungsverhältnis immer noch sehr attraktiv ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.