Reif für das Festland: Spanien-Urlaub jenseits von Malle & Co.

von Reiseblog Redaktion | mehr Artikel von | 27. Juli 2015 | Badeurlaub, Familien, Strandurlaub | Keine Kommentare

Mallorca, Ibiza und die Kanaren gelten für viele Erholungssuchende als Inbegriff eines Spanien-Urlaubs. Das sonnige Ferienparadies glänzt jedoch auch auf dem Festland mit herrlichen Stränden und Landschaften. Von wild-romantischen Küsten bis zu hohen Gebirgen mit Skipisten ist auf der Iberischen Halbinsel die ganze Palette an reizvollen Ferienkulissen vertreten. Dazu kommen aufregende Metropolen, die sich als Ziele für Städtereisen zu jeder Jahreszeit lohnen.

Badeurlaubsperlen am Meer: Spaniens Costas

Im Sommer sind die berühmten Mittelmeerküsten des Landes erste Anlaufstellen für einen Spanien-Urlaub auf dem Festland. Zu den bekanntesten zählt die Costa del Sol (Sonnenküste), Andalusiens Ferienzentrum mit einer perfekten Infrastruktur und umfassendem Aktivitätsangebot. Hier fühlen sich Wassersportler ebenso in ihrem Element wie passionierte Golfspieler. Die von Bergen umrahmte Provinzhauptstadt Malaga lädt zum Bummeln und Sightseeing ein.

Die Costa Dorada (goldene Küste) weist besonders viele lange, feine und flach abfallende Sandstrände auf und eignet sich ideal für einen Badeurlaub mit der ganzen Familie. Romantiker und Naturliebhaber kommen an Kataloniens Costa Brava (wilde Küste) auf ihre Kosten. So manche Badebucht an den zerklüfteten Steilküsten ist nur per Boot erreichbar.

Bei Lloret de Mar und im Golf de Roses finden sich aber auch flache Sandstrände zum entspannten Sonnenanbeten. Von ursprünglicher Schönheit präsentiert sich die Costa Blanca (weiße Küste) in der Region Valencia. Sie verdankt ihren Namen dem fast weiß schimmernden Sand und den weißen Häuschen in den malerischen, authentisch erhaltenen Dörfern.

Kunst und Kultur in den Metropolen

Spaniens Städte versprühen nicht nur mediterranes Flair, sie sind auch Hochburgen von Kunst und Kultur. Barcelona ist ein architektonisches Gesamtmeisterwerk, das zahlreiche Stile und Epochen harmonisch vereint. Im Viertel El Gotic spazieren Sie durch Gassen wie im Mittelalter. Rund um die Flaniermeile La Rambla begegnen Ihnen die Prachtbauten des Jugendstil-Baumeisters Antoni Gaudi wie die weltberühmte Kathedrale Sagrada Familia. Und der Bezirk Eixample ist ein Paradebeispiel für moderne Stadtplanung.

Spaniens Hauptstadt Madrid ist ein weiteres Städtereiseziel, das vor Lebensfreude und Kunstgenuss nur so strotzt. Allein auf dem Boulevard Paseo del Prado können Sie tagelang von einem Museum zum nächsten flanieren. Dazu kommen royaler Glanz in Form des Barockpalasts Palacio Real und die vielen Plätze der Stadt, auf denen es sich im Café herrlich relaxen lässt. Granada mit der berühmten maurischen Festung Alhambra, das sinnliche Sevilla sowie das feierfreudige Valencia sind weitere Metropolen, die Spanien-Reisende anziehen.

Wander- und Aktivurlaub in den Bergen

Zu Meer und Städten gesellen sich auf dem spanischen Festland viele weitere Regionen, die nicht minder für einen tollen Urlaub geeignet sind. Die Pyrenäen mit ihren bis zu 3400 Meter hohen Gipfeln locken Wanderer und Wintersportler an. In den noch etwas höheren Bergen der Sierra Nevada wartet ein besonderes Erlebnis auf Aktivurlauber: Hier können Sie im Frühjahr innerhalb weniger Stunden die Skier gegen die Badehose tauschen! Und an der Costa Verde, der grünen Küste im nordspanischen Asturien lässt sich ein Wander- perfekt mit einem Badeurlaub verbinden.

Reiseblog Redaktion

Reiseblog Redaktion [User]

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren
Reiseblog Redaktion
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.