Lanzarote – nicht ohne Grund wird die schöne Vulkaninsel unter Surfern und Insidern schon als „Hawaii Europas“ bezeichnet. Ganzjährig Sonnenschein, unberührte Naturstrände mit tollen Surfspots und atemberaubende Landschaften ziehen nicht nur Rentner (versprochen!) an.

Du setzt dich in den Flieger, bist in weniger als viereinhalb Stunden da, sparst nicht nur Zeit sondern auch Geld und kannst deinen Urlaub sofort starten – ganz ohne Jetlag. Angekommen genießt du vor allem Eines – Gelassenheit: Denn die Canarios auf Lanzarote nehmen das hawaiische „Hang Loose“-Gefühl mindestens genauso ernst, wie ihre Gastfreundschaft. Also wieso eigentlich nach Hawaii fliegen – Lanzarote kann ja schließlich auch ne Menge:

Vulkaninseln sind sie beide…

… und, ja, Hawaii hat neben dem aktivsten, auch den höchsten Vulkan zu bieten - doch auch auf Lanzarote kannst du im Timanfaya Nationalpark eine beeindruckende Kulisse rund um die Feuerberge bestaunen, die einer Mondlandschaft zum Verwechseln ähnlich sieht. Nur knapp unter der Erde herrschen hier über 500 Grad Celsius, die ihr sogar zum Grillen nutzen könnt! Solltest du also auf der Suche nach heißen Vulkanerlebnissen sein - spar dir die Flugzeit und flieg nach Lanzarote anstatt nach Hawaii. Und genieß dein frisch gebratenes Lava-Steak in Ruhe.

Schau doch mal!

Dass Hawaii jede Menge Traumaussichten zu bieten hat, ist uns bewusst, doch auch Lanzarote klotzt ziemlich mit atemberaubenden Aussichten: Zum Beispiel der Blick von der Aussichtsplattform Mirador del Río, von der du einen traumhaften Blick auf die Nachbarinsel La Graciosa hast. Gebaut wurde diese von dem berühmten Architekten und Künstler César Manrique, der mit seinen Projekten auf der ganzen Insel verteilt eine harmonische Einheit aus Kunst, Architektur und der vulkanischer Natur erzeugt hat. Hawaii hat so einen prägenden Künstler bestimmt nicht erlebt!

Palmen kann schließlich jeder!

Tropischer Regenwald hin oder her – darf's auch mal stachelig sein? Schöne Pflanzen findest du zum Beispiel in Form eines Kakteengartens auch auf Lanzarote: Im Jardin de Cactus (der übrigens nur 15 Minuten vom Hotel H10 Suites Lanzarote Gardens entfernt ist) könnt ihr rund 4500 Exemplare aus fünf Kontinenten bestaunen. Durch das Grün der Pflanzen, das Blau des Himmels und das Schwarz des Vulkans, entsteht hier zudem eine wahre Explosion der Farben – also nichts wie los!

Hör doch mal!

Und auch um einen riesigen Lavatunnel zu bestaunen, braucht es keinen Flug nach Hawaii – denn Lanzarote hat sogar einen noch größeren zu bieten: Ein insgesamt sieben Kilometer langes Höhlensystem, das La Cueva de los Verdes, erwartet euch im Norden der Insel. Besonders schön leuchten hier Stalaktiten, die durch Luftbläschen in der Lava entstanden sind. Und sogar Konzerte kannst du hier besuchen!

Die perfekte Welle findest du auf beiden Inseln!

Doch während auf Lanzarote ein kilometerlanger Strand auf dich wartet, der für alle Surflevels was zu bieten hat, musst du auf Hawaii erst mal auf die Suche nach dem passenden Strand gehen. Und dann sind da noch die Haie auf Hawaii! Am Ende sagt sogar der Profi: „In der Zeit von September bis Januar würde ich ein Ticket nach Hawaii jederzeit in eines nach Lanzarote eintauschen – in dieser Zeit kann Lanzarote einfach von keinem anderen Ort getoppt werden!“