Nervenkitzel garantiert: Die spektakulärsten Aussichtsplattformen der Welt

von Reiseblog Redaktion | mehr Artikel von | 19. März 2015 | Citytrips | Ein Kommentar

198 Meter: Hier ragen die Türme der Hochfinanz in den Himmel – die Skyline in Frankfurt am Main ist einzigartig in Europa. Der höchste Wolkenkratzer, der mit Antenne 300 Meter hohe Commerzbank-Tower, ist zwar nicht öffentlich zugänglich – vom Main Tower, mit Mast 60 Meter niedriger, gelingen aber ebenso beeindruckende Blicke auf die Stadt. Es ist ein vergleichsweise günstiges Vergnügen: Tickets kosten 6,50 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder.

Frankfurt Skyline

203 Meter: Das höchste Bauwerk der Bundesrepublik steht in Berlin: 368 Meter hoch, genießen jährlich etwa 1,2 Millionen Besucher den famosen Ausblick auf die Bundeshauptstadt – von der Aussichtsplattform in 203 Metern Höhe. Es wartet auch ein Restaurant, das sich in der Stunde einmal dreht. Die beiden Aufzüge brauchen gerade 40 Sekunden, um nach oben zu kommen. Der Rundum-Blick über Berlin kostet – je nach Uhrzeit – Erwachsene zwischen 13,00 und 19,50, Kinder zahlen 8,50 bis 15,00 Euro.

232 Meter: Kein Blick auf London ist grandioser: Der mit rund 11 000 Scheiben komplett verglaste und 310 Meter hohe Wolkenratzer „The Shard“ bietet 72 nutzbare Etagen – die letzten vier sind Besuchern reserviert. Sie stehen im „The View“ auf einer Höhe von maximal 232 Metern – und genießen einen 360-Grad-Rundumblick auf die britische Hauptstadt. Der hat allerdings seinen Preis: Tickets kosten Erwachsene umgerechnet rund 35 Euro, für Kinder sind etwa 26,50 Euro zu zahlen.

276 Meter: Der Pariser Eiffelturm ist das meist besuchte Bauwerk der Welt: Seit der Eröffnung 1889 lösten mehr als 270 Millionen Menschen ein Billett. Noch immer bietet das Bauwerk den schönsten Ausblick über die Dächer der Seine-Metropole. Drei Aussichtsplattformen warten, die höchste liegt auf 276 Metern – und ist besonders für verliebte Pärchen eine beliebte Anlaufstelle. Ein Besuch des Stahlriesen kostet bis nach ganz oben 15,50 Euro, Kinder werden – je nach Alter – mit bis 13,50 Euro zur Kasse gebeten.

Tourboats moored at the riverbank with a tower in the background, Eiffel Tower, Seine River, Paris, France "Bilder Serviceplan RF-Motive Teil2"

452 Meter: Wer die Aussichtsplattform des mit 828 Meter höchsten Gebäudes der Welt betritt, ist am besten schwindelfrei: Vom „At the Top“ des Burj Khalifa in Dubai schaut man von der 124. Etage 452 Meter in die Tiefe – und auf die anderen spektakulären Hochhäuser des Emirates. Der Eintritt reißt ein kleines Loch in die Reisekassen: Umgerechnet 32 Euro (Erwachsene) und 24 Euro (Kinder) sind zu zahlen.

Burj Khalifa. Downtown Dubai.

474 Meter: Die höchste Besucherterrasse der Welt wartet im World Financial Center in Shanghai – in 474 Metern Höhe. Insgesamt ragt der Koloss aus Stahl und Glas in der Millionenstadt am Huangpo Fluss 492 Meter in den Himmel, wobei der 55 Meter lange Skywalk in der 100. Etage ganz besonders ist – Besucher betreten einen Glasboden. Der Eintritt kommt Erwachsene auf umgerechnet 20 Euro, Kinder erhalten Ermäßigungen.

Reiseblog Redaktion

Reiseblog Redaktion [User]

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren
Reiseblog Redaktion
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, durchschnittlich mit 3,50 von 5 Sternen bewertet)
Loading...

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.