Griechenland: Drei Tipps für einen Sommer im XL-Format

von Reiseblog Redaktion | mehr Artikel von | 27. August 2015 | Strandurlaub | Keine Kommentare

In Deutschland geht der Super-Sommer langsam zu Ende. Wer sich eine Verlängerung wünscht, sollte nach Griechenland reisen. Bis in den Oktober hinein genießen Sie auf den Inseln der Ägäis oder dem Festland erstklassiges Badewetter. Wir haben für Sie drei Tipps für einen Last Minute-Urlaub in Griechenland zusammengestellt.

Azurblaues Meer, lange Sandstrände und verträumte Buchen, dazu die frische mediterrane Küche: Griechenland ist ein Synonym für „Urlaubsträume“. In der Nachsaison buchen Sie Ihren Griechenland-Urlaub mit Neckermann Reisen besonders günstig. Unsere Empfehlungen verraten Ihnen das perfekte Reiseziel.

Chalkidiki: für Sonnenanbeter und Wasserratten

Die Halbinsel Chalkidiki mit den drei markanten „Fingern“ ist vor allem bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. Langgezogene Sandstrände und kleine, verschwiegene Buchten bilden die perfekte Kulisse für einen unbeschwerten Badeurlaub. Die Strände fallen meist sehr flach ins Meer ab, so dass Eltern ihre Kinder unbesorgt planschen lassen können. Der „erste Finger“, Kassandra, ist auch für Partyurlauber und Nachtschwärmer eine gute Adresse. Wer vor allem Ruhe und Entspannung sucht, ist auf der Sithonia besser aufgehoben.

Kreta: für Genießer und Archäologen

Kreta ist die südlichste und größte griechische Insel. Bis in den Spätherbst hinein genießen Urlauber unbeschwerte Sonnentage an den Stränden von Preveli oder Matala im Süden. Partyurlauber ziehen den Norden vor: Rund um Chersonissos oder Malia gibt es zahlreiche Unterhaltungs- und Wassersportmöglichkeiten. Am Abend füllen sich die Restaurants, Bars und Discotheken. Zudem finden sich auf Kreta zahlreiche Spuren antiker Kultur. Mindestens 4000 Jahre alt sind die Ruinen von Knossos, die eindrucksvoll von der Kultur und dem Alltag der Minoer berichten. Ebenfalls lohnenswert ist ein Ausflug auf die geheimnisvolle Insel Spinalonga, die einst als Leprastation diente.

Zakynthos: für Wassersportler und Entdecker

Wer sich Schnorcheln oder Tauchen auf den Urlaubsplan schreibt, sollte auf die kleine Insel Zakynthos reisen. Einige der schönsten Strände Griechenlands finden Sie dort. Die
Navagio-Bucht mit ihrem halbmondförmigen Strand voller Puderzuckersand und dem gestrandeten Schiffswrack gehört auf jeden Fall dazu. Für Taucher besonders spannend: Gleich vor der Küste lässt sich ein 1980 gesunkenes Schiffswrack erforschen. Ebenfalls eine Empfehlung: ein Kurztrip auf die kleine, vorgelagerte Insel Marathonisi. Hier treffen Sie mit ein wenig Glück auf die seltenen Meeresschildkröten, die mit Vorliebe an den einsamen Stränden brüten.

Reiseblog Redaktion

Reiseblog Redaktion [User]

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren
Reiseblog Redaktion
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.