Wer ist eigentlich Käpt'n Wanga? Familienurlaub an der Nordsee

von Andreas W. | mehr Artikel von | 13. Oktober 2014 | Badeurlaub, Berge & Natur, Familien | Keine Kommentare

Du kennst Käpt’n Wanga nicht? Da hast Du was verpasst! Finden zumindest Julian und Ole, denen unser Familienurlaub an der Nordsee so richtig Spaß gemacht hat.

Mit zwei Kleinkindern und zwei Babies in einen Flieger? Besser nächstes Jahr. Also lautete die Devise für unsere Freunde und uns: Urlaub in Deutschland, besser gesagt: Familienurlaub an der Nordsee: kinderfreundlich, All Inclusive, große Familienzimmer, viele Freizeitmöglichkeiten, Spielplatz für die Kinder, das waren die Schlagworte für unsere Urlaubssuche. Und wir sind fündig geworden!

Das Dorf Wangerland, nordwestlich von Wilhelmshaven, bietet All-Inclusive-Urlaub für Familien, große geräumige Familienzimmer mit separaten Schlafräumen, ein ordentliches Restaurant, wo Kinder willkommen sind und zahlreiche Freitzeitmöglichkeiten in der Anlage und im Umland.

Was tun bei gutem Wetter?

Die Nordseestrände Harlesiel bzw. Horumersiel-Schillig sind nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt. Ahoi Badeurlaub! Neben Strand und Wattenmeer sind dort große Spielplätze vorhanden und auch die Treffpunkte für geführte Wattwanderungen, auch und speziell für Kinder, finden sich dort.

Familienurlaub an der Nordsee

am Strand von Schillig

Bootsfahrten zu Seehundbänken, eine Hafenrundfahrt nach Wilhemshaven oder eine kurze (einstündige) Fischfangfahrt speziell für die kleinen, ungeduldigen Gäste sind ab Harlingersiel, Horumersiel und Hooksiel möglich. Julian und Ole fanden die Fischfangfahrt „superspitzenklassetoll“.

Familienurlaub an der Nordsee

auf großer Fahrt

Im Schlamm (Schlick!) laufen und sich so richtig einsauen? Großartig! Das haben Julian und Ole bei der Wattwanderung mit Martina, ausgebildete Wattführerin, so richtig genossen. Und haben ordentlich Krabben, Wattwürmer und Muscheln gesammelt.

Outdoor-Möglichkeiten im Wangerland

Aber auch vor Ort im Dorf Wangerland gibt es viele Outdoor-Möglichkeiten: einen eigenen Strand am Wangermeer (Binnensee), einen Spielplatz, einen Sportplatz mit Tartanbahn, Ponyreiten, Minigolf und Outdoor-Schach. Am meisten hatte es unseren Jungs das große Trampolin angetan.

Spaß auf dem Trampolin in der Hotelanlage

Spaß auf dem Trampolin in der Hotelanlage

Was tun bei schlechtem Wetter?

Schlechtes Wetter gibt es nicht! Und wenn doch, gibt’s dafür den Friesennerz! Und wenn man keinen hat?

Wir waren in Wilhelmshaven im „Aquarium“ und haben die Haie, Robben, Fische und Krokodile besucht und danach noch in der Innenstadt ein Eis gegessen. Für das Marinemuseum, das Küstenmuseum, das Feuerschiff, das Piratenamüseum und das Wattenmeerhaus blieb keine Zeit mehr.

"Aquarium" Wilhelmshaven

im „Aquarium“ Wilhelmshaven

Im Hotel hatte es der „Eisenbahnraum“ den Jungs angetan, während Papa sich für 10 Minuten Ruhe mal in die Bibliothek zurückziehen und in Ruhe seinen Kaffee trinken konnte. Außerdem hat Käpt’n Wanga für Animation und Programm gesorgt. Bowlingbahn, Billard und Kicker waren für unsere kleinen großen Jungs noch nichts, aber wir kommen in ein paar Jahren einfach wieder.

Sonnenuntergang Nordsee

Sonnenuntergang vom Hotel aus

Andreas W.
Seit 2007 bei Thomas Cook auf verschiedenen Positionen im Bereich Controlling. Seit 2014 kaufmännischer Geschäftsführer. Ich reise gerne, mit zwei Kleinkindern aber aktuell nur innerhalb Deutschlands. Beim Urlaub muss für jeden etwas dabei sein, damit alle auf ihre Kosten kommen: Spielplatz für die Kleinen, Ausflugsziele/Erlebnis/Shoppen für meine Frau, Sport für mich.
Andreas W.

Neueste Beiträge von Andreas W. (Mehr anzeigen)

Andreas W.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.