Er ist das neue Ding! Der Cook’s Club in Hersonnissos auf Kreta. Und ich kann es kaum glauben, ich bin endlich da! Monatelang habe ich wie ein Stalker alle Bilder bei Instagram geliked, leicht besessen von dem Design, dem Hotelkonzept und natürlich der Cocktailkarte. Tja und jetzt kann ich mir endlich selbst ein eigenes Bild vor Ort machen!

Denn, wenn es um Urlaub geht, dann kann ich schon ziemlich wählerisch sein. So manche Vorstellung von einem sauberen, hellem Hotelzimmer in zentraler Lage nahe des hippen In-Viertels oder wenigstens in Taxi Entfernung zum besten Club, wurde schon enttäuscht. Aber im Cook’s Club ist alles anderes. Also los, erlebt mit mir einen typischen Tag in unserem neuen Hotel, für Gäste die eben etwas mehr von ihrem Hotel erwarten:

9.00 Uhr:

Ich rolle aus dem Bett. Im Kopf ist alles noch ein bisschen verschwommen von letzter Nacht. Jetzt erst mal eine Erfrischung am Pool.

9.30 Uhr:

Es geht doch nicht direkt zum Pool: Ich gönne mir erst mal den besten Kaffee, den ich je probiert habe! Und zwar an der Captain Cook Bar, nur ein paar Schritte vom Pool entfernt. „Freddo“ heißt das Getränk – zwei Schüsse Espresso über Eis. Glaubt mir, das beste Elixier um so manche Wackelkontakte im Kopf von gestern Abend zu reparieren!

10.00 Uhr:

Los, wir nehmen ein Bad in einem der beiden Pools des Cook’s Club, die Floaties schaukeln bereits auf dem Wasser rum! Das Beste: Die aufblasbaren Schönheiten gehören zum Hotel und können von jedermann genutzt werden. ich lasse mich erstmal im Tukan-Ring (dieser Paradiesvogel) treiben.

11.00 Uhr:

Ein kurzes Nickerchen, um noch etwas von dem verpassten Schlaf von gestern Nacht nachzuholen. Ich nicke dem DJ zu, der gerade chillige, zum Atmosphäre passendes House auflegt. Klingt alles einfach, wie der Sommer klingen sollte.

13.00 Uhr:

Jetzt hab ich echt Hunger. Und obwohl ich nur Halbpension gebucht habe, ist das Mittagsmenü überraschend günstig, etwa sieben oder acht Euro für eine leckere Auswahl an Salaten über Sushi bis hin zu seeehr saftigen Burgern. Für mich wird es heute aber der traditionelle griechischen Salat mit frischem Feta und Oliven.

14.00 Uhr:

Weiter geht’s im gleichen Muster: Mit einem kühlen Drink in der Hand bei entspannter Musik einfach nur chillen – aber dieses Mal bin ich bereit mit den Cocktails loszulegen! Es gibt klassische Drinks, wie Moiitos oder Moscow Mules, aber hier im Cooks Club haben sie auch ihre eigenen magischen Drinks kreiert: Wie wäre es mit einem Pitcher Captain’s Punch? Absolut Wodka, Limitte, Orange, Trauben und Vanillesirup! Lecker. Oder doch lieber ein Gin Fizz?

16.00 Uhr:

Ich mache mich so langsam fertig für das Abendessen. Die Zimmer sind sehr geräumig und echt tip top! Alle sind in einem gedeckten Grau gestaltet, mit Highlights aus bunten Stoffen und warmen Lichtquellen. Eine entspannte und coole Atmosphäre von der Regendusche bis zum Plasma-TV.

18.00 Uhr:

Zurück geht es in die Cantina Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welche Ecke der Erde ich heute Abend besuchen will: Es gibt sieben verschiedene Kochstationen: Salate, eine Snack-Theke, eine Grill-Station, Pizza, Pasta, „Eat the Greek“ und „Das Beste aus dem Osten“.

21.00 Uhr:

Jetzt hat die Party definitiv begonnen! Und nicht nur irgendeine Party: Hier gibt es immer wieder Themen-Nights, von Latin Nächten zu RnB Parties oder BBQ Cookouts. Mein Fazit: Es war noch nie einfacher zu tanzen, leckere Drinks zu schlürfen und neue Freunde zu finden! Und für alle, die es lieber etwas ruhiger haben: Diese Woche zeigen sie hier einen Kultklassiker und einen meiner Lieblingsfilme – Pulp Fiction. So kann man vor der Kinoleinwand (aka einer riesigen Wand am Pool) den warmen Abend auf Kreta genießen. Die Musik geht bis Mitternacht, und wer will kann sich danach bis in die frühen Morgenstunden in das Nachtleben Hersonissos stürzen oder weiter an einer Strandbar chillen.

Und jetzt du: Wie sieht dein Traum-Tag aus? Vielleicht erfüllt der Cook’s Club ja alle deine Ansprüche? Schreib uns in den Kommentaren!

 

Von Finola Murtagh.