Freizeitpark für Groß und Klein: Ausflug ins Disneyland Paris

von Helen | mehr Artikel von | 4. April 2014 | Familien, Freizeitparks | Keine Kommentare

Ein Kurzurlaub in einem Freizeitpark bedeutet meist riesen Spaß für Groß und Klein. Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, fallen mir direkt die bunten und fantasievollen Filme von Disney ein. Egal ob ich mit Aladin auf dem Teppich fliege, mit Arielle die Unterwasserwelt erkunde oder mit Balu dem Bär durch den Urwald streife, Disney verbinde ich automatisch mit wundervollen Geschichten und Musik, die ich auch heute noch im Ohr habe. Ein Reise ins Disneyland Paris versetzt jeden wieder in die Vergangenheit und zaubert ein Lächeln auf die Gesichter von Groß ein Klein.

Frühstück mit den Disney Figuren

Am besten startet man den Tag mit einem leckeren Frühstück in Gesellschaft der beliebten Disney Figuren.  Das Frühstück findet in einem Restaurant im Disney Village statt, das zwischen den beiden Disney Parks liegt. Die Auswahl des Frühstücks ist riesig und es lässt keine Wünsche mehr offen. Doch das Essen wird hier schnell zur Nebensache, sobald Mickey, Goofy & Co das Restaurant betreten. Die Figuren laufen von Tisch zu Tisch, geben Autogramme, lassen sich fotografieren und treiben ihre Späße. Goofy zum Beispiel übernimmt gerne das Kommando am Besteck und fängt an Papa mit Rührei zu füttern. Dabei geht natürlich die Hälfte neben den Mund und die ganze Familie am Tisch hat riesigen Spaß. Besonders schön ist es, wenn ein Geburtstagskind unter den Gästen ist. Dann kommen alle Disneyfiguren in einer Reihe hereingelaufen, singen ein Geburtstagsständchen und übergeben einen riesigen Kuchen mit leuchtenden Wunderkerzen.

Disney Park

Gestärkt beginnt ein aufregender Tag. Zuerst muss man sich entscheiden, in welchen Park es als erstes geht. Idealerweise plant man natürlich für jeden Park einen kompletten Tag ein, damit man sich in Ruhe alles anschauen kann und es nicht in Stress ausartet. Der Disneyland Park ist der ursprüngliche Teil und die Heimat unserer Disney-Lieblinge. Er ist unterteilt in fünf Themenländer voll mit klassischen Disneygeschichten und Märchen.

Disneyland Paris_Disneyland

Eingang Disneyland

 

Die Main Street USA liegt direkt hinter dem Eingangsbereich und versetzt einen direkt in die USA zur Zeit der Jahrhundertwende, in der auch Walt Disney auswuchs. Hier gibt es viele Shoppingmöglichkeiten und Restaurants. Am Ende der Main Street ist das Dornröschen-Schloss. Von hier aus kann man in die verschiedenen Themenwelten eintauchen.

Disneyland Paris_Dornroeschen Schloss

Dornröschen Schloss

 

Im Fantasyland werden Märchen und Sagen aus den klassischen Disney Trickfilmen zauberhaft lebendig und wahr. Hier kann man eine schwindelerregende und verrückte Fahrt in drehenden Tassen unternehmen oder mit Peter Pan und Wendy durch den Londoner Himmel schweben. Dieser Themenbereich ist vor allem für die Jüngeren geeignet.
Etwas wilder geht es im Frontierland zu. Hier schlendert man durch den Wilden Westen und  genießt eine Fahrt auf einem Schaufelraddampfer. Das Highlight ist die Big Thunder Mountain Achterbahn, hier rast man auf einem wildgewordenen Bergwerkszug durch die Hochebene.

Disneyland Paris

Das Adventureland bringt einen in eine völlig neue Welt voller Abenteuer und Nervenkitzel, in der man den Piraten auf hoher See die Stirn bietet, die Gefahren mit Indiana Jones bekämpft oder mit der Schweizer Familie Robinson in den Baumkronen liegt.
Im Discoveryland erlebt man die fiktive Zukunft des Jules Vernes. Das Space Mountain: Mission 2 schießt einen mit einer Turbolaserkanone ins All und man muss Meteoriten und schwarzen Löchern ausweichen. Direkt danach geht’s in Buzz Lightyear Laser Blast. Hier unterstützt man Buzz (aus Toy Story), indem man mit Laserpistolen auf feindliche Zielscheiben schießt, dabei sammelt man Punkte um in die Elitegruppe der Space Ranger aufgenommen zu werden.

Walt Disney Studio Park

Den Walt Disney Studio Park gibt es seit 2002. Hier kann man einen Blick hinter die Kulissen werfen zum Beispiel bei der Studio Tram Tour. Um sich ein wenig auszuruhen gibt es Möglichkeit, sich einige Shows anzuschauen. In der Show „Cinèmagique“ gibt es viele kleine Ausschnitte aus bekannten Filmklassikern, verbunden mit einer Liebesgeschichte. „Animagique“ ist eine Schwarzlichtshow mit den bekannten Disneyfiguren- und Melodien und vielen Spezialeffekten. In der Achterbahn „Rock ’n‘ Roll Coaster“ wird man in weniger als drei Sekunden von 0 auf 92 km/h beschleunigt, dazu hört man ein von Aerosmith komponierter Rocksoundtrack. Das Aktion-Highlight ist der Twilight Zone Tower of Terror. Hierbei handelt es sich um ein verlassenes Luxushotel, indem ein Freefall Tower eingebaut ist.

Eingang Walt Disney Studio Parks

Eingang Walt Disney Studio Parks

Paraden & Shows

Einmal am Tag findet im Disneyland Park die „Disney Magic on Parade“ statt. Hier versammeln sich alle Besucher auf der Mainstreet und vor dem Dornröschenschloss. Die Parade besteht aus mehreren sehr liebevoll dekorierten Wagen, die alle Szenen aus den bekannten Disneyfilmen zeigen. Zudem gibt es auch mehrere Fußgruppen, die die Wagen begleiten. Auf dem letzten Wagen sind immer Mickey & Minnie als Highlight der Parade zu sehen.

"Disney Magic on Parade"

„Disney Magic on Parade“

Jeden Abend wenn es dunkel ist, findet direkt am Dornröschenschloss die preisgekrönte Show „Disney Dreams“ statt. Die Show aus Licht, Farben, Laserstrahlen und Fontänen verzaubert den Nachthimmel während die Geschichte erzählt wird, in der der Schatten von Peter Pan wegläuft und die Disney Märchenwelt durchstreift.

Disney Village

Nachdem die beiden Disney Parks die Tore schließen kann man den Abend noch im Disney Village ausklingen lassen. Hier gibt es zahlreiche Restaurants und Geschäfte, die alles anbieten, was das Herz eines Disney-Fans höher schlagen lassen. Die Buffalo Bill’s Wild West Dinner Show, eine Abendshow im Westernstil mit Pferden, Akrobatik und Stunts findet fünf Mal pro Woche statt. Hier erlebt man spannende Western Geschichten mit Sheriff Goofy, Mickey & Minnie, Buffalo Bill, Sitting Bull und den Reitern des Wilden Westens. Während der Show wird noch ein köstliches Tex-Mex Essen serviert. Eine Alternative für ein schnelles amerikanisches Essen ist Annette’s Diner. Die Hommage an Amerika aus den 50er Jahren ist hier perfekt geglückt. Milchshakes und Burger werden von Kellnerinnen auf Rollschuhen gebracht und die Wartezeit kann man sich an der Jukebox vertreiben.

Hotels ums Disneyland Paris

Wer nach einen so langen und anstrengenden Tag nur noch müde ins Bett fallen möchte und  keine Lust mehr auf einen langen Heimweg hat, kann in einem der fünf Hotels schlafen, die Neckermann Reisen rund um das Disneyland Paris anbietet. Alle Hotels haben eine kostenfreien Shuttleservice zum Disney Village und dem TVG Bahnhof. Ein toller Service ist, dass alle gekauften Souvenirs im Park, direkt in die Disney Boutique ins Hotel geliefert werden. So kann man den Tag unbeschwert und ohne zusätzliches Gepäck genießen und sich am Abend für die Einkäufe freuen.

Besonders empfehlen kann ich das Explorers Hotel. In den Zwei-Raum Familienzimmer haben bis zu sechs Personen Platz, sie sind also bestens geeignet für große Familien. Das Highlight des Hotels ist der Pool mit einem großen Piratenschiff. Alle acht Minuten läuft ein riesiger Piratenkopf oben am Schiff voll mit Wasser und kippt langsam um. Danach ist keiner mehr trocken.  Für Kinder gibt es eine Indoor-Spielebereich, der über mehrere Etagen geht, mit Bällebad. Bei schönem Wetter können die Kleinen auch draußen auf einem riesigen Piratenschiff aus Holz ihre Energie rauslassen. Die vielen Restaurants geben abends viele Möglichkeiten: zwischen einen kleinen Snack bei Marcos Pizza oder einem wunderschönen Candle-Light Dinner in der Captains Libary. Das Hotel bietet insbesondere Familien alles, was zu einem Disney Land Paris Ausflug dazugehört.

Piratenschiff

Pool mit Piratenschiff im Hotel Explorers

 

Die beiden Hotels Magic Circus und Dream Castle liegen in direkter Nachbarschaft. Das Magic Circus Hotel erweckt den Zauber einer Zirkusmanage zum Leben. Die Zimmer und öffentliche Bereiche sind mit ganz vielen Dekorationsartikeln wie zum Beispiel Jongleure, Clowns und Akrobaten ausgestattet. Zum Entspannen lädt ein schönes Hallenbad mit kleinem Kinderpool ein. Im Hotel Dream Castle erwartet einen eine königliche Atmosphäre. Besonders niedlich ist ein riesiger Thron in der Eingangshalle, auf den man für ein Foto klettern kann.

Das Hotel Kyriad ist architektonisch einem traditionellen Bauernhof in der Brie Region nachempfunden und verspürt einen besonderen Charme.

Eine Alternative zu den Hotels ist das Adagio Val d’Europe, eine Apartmentanlage im Stil eines Herrenhauses. Hier gibt es Apartments in unterschiedlichen Größen für bis zu sieben Personen. Zu dem Apartmentkomplex gehört noch ein überdachtes Schwimmbad.

Insgesamt kann ich jedem, egal ob mit oder ohne Kindern, ein paar Tage im Disneyland Paris nur empfehlen. Man fühlt sich in seine Kindheit zurückversetzt. Es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie begeistert die Menschen im Disneyland sind und wie groß ihr Lächeln ist.

Helen

Helen [Mitarbeiter]

Produktmanagement Berge & Schnee/ Family & Parks bei Thomas Cook AG
Ich arbeite sei knapp 3 Jahren bei Thomas Cook und kümmere mich um den Neckermann Berge & Schnee und Neckermann Family & Parks Katalog.
Helen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.