Partyurlaub in Bulgarien

von Ulrike_K | mehr Artikel von | 26. Februar 2015 | Citytrips, Party, Strandurlaub | 2 Kommentare

Der Goldstrand und der Sonnenstrand bieten tolle Locations für einen ausgelassenen Partyurlaub in Bulgarien. In beiden Orten finden regelmäßig Pub Crawls statt, bei denen ihr alle Facetten des Partylebens kennen lernen könnt. Tagsüber ruht ihr an den herrlichen, kilometerlangen Stränden aus. Wer außerdem noch etwas erleben möchte, besucht beispielsweise die Altstadt von Nessebar – seit 1983 UNESCO Weltkulturerbe – oder das großstädtische Varna. Alternativ nehmt ihr an einem der zahlreichen Angebote vor Ort teil. Von Jeep Safaris über zahlreiche Wassersportaktivitäten – langweilig wird es hier definitiv nicht.

Der Goldstrand beschert euch neben einem wunderschönen, langen Sandstrand und dem türkis-blauen Schwarzen Meer auch jede Menge Locations, um die Nacht durch zu feiern. Die Auswahl an Clubs und Bars ist groß und für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei. Steht euch der Sinn nach Partynächten Open Air? Dann seid ihr im Malibu richtig aufgehoben. Noch unentschlossen, was den Musikstil betrifft? Dann solltet ihr auf jeden Fall im Arrogance mit seinen verschiedenen Bereichen vorbeischauen. Ihr sucht nach Elektro- und House-Beats in chicem Ambiente? Ab in den PR Club! Ihr habt eher Lust auf Charts und Stimmungs-Musik? Macht die Nacht zum Tag im Partystadl oder im Roxy. Die Auswahl ist groß und jeder findet hier seinen Lieblingsclub für einen gelungenen Partyurlaub in Bulgarien.

Ähnlich viel Auswahl findet ihr auch am Sonnenstrand. Hier trägt Partyvolk aus den unterschiedlichsten Ländern zur internationalen Atmosphäre bei. Zu den Highlights zählen regelmäßige Besuche bekannter DJs. Auch im stylischen und international bekannten Cacao Beach Club legen die Stars der DJ-Szene auf. Des Weiteren gehören Clubs wie das Iceberg, das Lazur, die Revolution Music Factory oder die Disco Orange hier zu den Top-Adressen. Neben Black und House Music findet ihr alles, was euer musikalisches Herz begehrt. Die Schlagersternchen unter euch kommen in der Party Hütte voll auf Ihre Kosten.

Viel Party zum kleinen Preis – gerade durch das hervorragende Preis-Leistungs-Verhälnis sind die beiden Orte nicht nur beliebt für einen ausgelassenen Partyurlaub in Bulgarien sondern auch für Abireisen. Ein professionelles Rahmenprogramm und Events in Top Locations sorgen für das Gelingen eurer Abireise. Gemeinsam mit unserem Partner AbiTours bietet Neckermann Reisen euch dazu noch Crewbetreuung rund um die Uhr sowie jeden Abend Partys und Events inklusive mit der AbiTours Deluxe Card.

Meet & Party mit Julian

Mit Neckermann Reisen erlebt ihr diesen Sommer als besonderes Highlight ein Meet&Party mit dem YouTuber Julian. Seid dabei am 3.7. am Sonnenstrand oder am 4.7. am Goldstrand. Alle Gäste, die zu dieser Zeit vor Ort sind, sind herzlich eingeladen. Zur Anmeldung sendet ihr einfach eine Mail an mit eurem Namen, eurer Buchungsnummer und eurer Anschrift an neckermann-marketing@neckermann-reisen.de oder sprecht das Reisebüro eures Vertrauens an.

Partyurlaub in Bulgarien

 

Hoteltipps für euren Partyurlaub in Bulgarien

Wer viel feiert, braucht auch einmal eine Pause. Kurze Wege zu allen Party-Locations am Goldstrand bietet zum Beispiel das smartline Madara.

smartline Madara

Am Sonnenstrand wohnt ihr beispielsweise im smartline Meridian zentrumsnah. So seid ihr abends schnell wieder am Ort des Geschehens, müsst aber trotzdem kein Vermögen für eure Übernachtung ausgeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, durchschnittlich mit 4,00 von 5 Sternen bewertet)
Loading...

2 Kommentare

  • Ernst sagt:

    Urlaub im Hotel Glarus in Nessebar/ Bulgarien vom 12.8. bis 26.8.2016

    Wir hatten beim Reisebüro das oben genannte Hotel als 4 Sternehotel mit Allinclusive gebucht .
    Bei unserer Anreise am 12.8. gegen 20.05 Uhr sagte man uns an der Rezeption direkt das wir kein Essen mehr bekämen da die Essenszeit nur bis 20 Uhr ginge. Wenn wir Hunger hätten könnten wir ja außerhalb des Hotels was essen gehen. Erst nach mehrmaligem Nachfragen erhielten wir ein Sandwisch welches aussah als läge es schon mehrere Tage in der Folie und so roch es auch.. Dann brachte man uns zu unserem Zimmer. Der Herr trug 1 Koffer bis zur Zimmertür im 7 Stock, stellte ihn dort ab und ging wortlos zurück. Im Zimmer dann die nächste Überraschung. Wir hatten ein Doppelzimmer mir Zustellbett gebucht. Im Zimmer befand sich ein Doppelbett und ein ausgeklappter Sessel mit einer Liegefläche von 160cm Länge und 50 cm breite. Dort sollte unser Sohn 14 Jahre alt und 180 cm groß schlafen. Also ging ich an die Rezeption um dies zu reklamieren. Leider konnte da auf einmal niemand mehr deutsch reden obwohl man uns kurz zuvor in deutscher Sprache begrüßte. Ich rief bei der Reiseleitung von Neckermann an und bekam dort nur die Antwort das wäre halt so. Man käme am nächsten morgen mal vorbei. Die Reiseleiterin von Neckermann, welche am nächsten morgen erschien, war eine junge Frau. Diese meinte das wäre in Bulgarien so Standard, es wären alle Zimmer so eingerichtet und wir hätten das so gebucht. Erst als ich sagte das ich dann direkt bei Thomas Cook in Deutschland anrufen würde und auch den Urlaubsretter von RTL informieren würde bekamen wir ein anderes Zimmer in dem sich ein Doppelbett und ein Einzelbett befanden. In diesem Zimmer hatten wir vom Balkon direkten Ausblick auf das Dach der Küche. Aus den dort montierten Lüftern wurde Tag und Nacht die Abluft und die Gerüche aus der Küche direkt auf unseren Balkon geblasen. Die Küche wurde auch von einem benachbarten Restaurant benutzt welches rund um die Uhr warmes Essen anbot. Somit war der Balkon nicht nutzbar und man konnte auch kein Fenster öffnen. Auch war es durchgehend sehr laut durch die Lüfter. Die Zimmer wurden nur notdürftig geputzt und die Papierschnipsel welche ich beim Einzug im Bad und im Zimmer in der Mitte des Bodens verteilt habe lagen noch bei unserer Abreise da. Auch im Bad konnte man deutlich erkennen welche Haarfarbe unsere Vormieter hatten. Auch der Rasierschaum war gleichmäßig über das ganze Waschbecken verteilt. Die Matrazen wiesen Flecke auf von deren Herkunft man garnichts wissen wollte. Im Flur waren die Türen teilweise defekt. Auch konnten auf einmal alle sehr gut die Deutsche Sprache. Die Reiseleiterin benahm sich jedoch dabei wie eine pubertierende 13 Jährige. Überheblich, arrogant und lachte nur über uns. Wie wir später feststellen konnte ging diese so mit allen Gästen um. Wenn jemand sich beschwerte oder Fragen hatten lachte Sie nur und ging dann hinter die Rezeption und lästerte dort über die Leute. Das Essen im Restaurant war immer das gleiche und ohne jeglichen Geschmack. Auch wurde dort der Boden ständig nur trocken gewischt mit einem Lappen der mehr schwarz wie sauber war. Auch wurden dort während der Essenszeit die Mittelsäulen und Fenster geputzt. In der Lobby mit der Lobbybar war eine Akustik wie in einer Bahnhofshalle. Dort befand sich nur eine Toilette für Damen und eine für Herren welche total verdreckt war. Diese wurden mit einem Tuch geputzt deren Farbe nicht mehr zu erkennen war. Nach der Reinigung der Toilette wurde dann mit dem selben Tuch die Lobby geputzt. Auch gab es an der Lobbybar mit Ausnahme der hochprozentigen Alkohole alle Getränke in dünnen Plastikbechern. Auch auf Nachfrage bekam man kein Glas. Die Fässer für die alkoholfreien Getränke waren ständig leer und man hatte hinter der Bar schon die Aufkleber „ außer Betrieb“ fertig geschrieben liegen. Mit viel Glück wurden dies dann nach 2 bis 3 Stunden gewechselt. Manchmal auch erst am nächsten Tag.
    Ich habe die Reiseleiterin nach ihrem Namen gefragt und bekam die Antwort ich solle in dem Neckermannordner nachschauen da wäre alles hinterlegt. Leider war dort nur ein Foto jedoch kein Name

  • Ernst sagt:

    Schön das Sie meinen Bericht über das bei ihnen gebuchte Hotel gelöscht haben. Ich kann ihn auch anderweitig veröffentlichen und dabei vermerken das Sie diesen hier gelöscht haben

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.