Der Weg ist das Ziel: Ferienstraßen wie aus dem Bilderbuch

von Reiseblog Redaktion | mehr Artikel von | 12. März 2015 | Allgemein | Keine Kommentare

A Wurzenpassstraße

Ein Schützenpanzer erinnert noch heute an den einstigen Zweck dieser bis auf 1073 Meter Höhe führenden Passstraße. Im Kalten Krieg wurde hier die Grenze zwischen Österreich und Slowenien scharf bewacht – heute schätzen vor allem Autotouristen die bis zu 18-prozentige Steigung mit ihren vielen engen Kurven.

CH Sustenpass

Eine der großen Straßenattraktionen der Schweiz: 45 Kilometer lang, geht es über großzügig angelegte Serpentinen bis auf 2224 Meter Höhe hinauf. Spektakulär: Der Blick auf Steinsee und Steingletscher.

The Susten Pass links the Reuss Valley at the foot of the Gotthard Mountain with the Hasli Valley in the Bernese Oberland

D Deutsche Alleenstraße

Die längste Ferienstraße der Bundesrepublik führt über mehr als 2.900 Kilometer von der Ostsee bis an den Alpenrand. Ein Band aus Bäumen, das die schönsten Natur- und Kulturräume Deutschlands unter einem dichten Blätterdach verbindet.

D Schwarzwaldhöhenstraße

Deutschlands älteste Ferienstraße ist zu allen Jahreszeiten attraktiv: Die „B 500“ führt von Baden-Baden nach Freudenstadt. Tipp: Unterwegs mal aussteigen und wandern, vielleicht am Ruhestein oder am Mummelsee.

F Grande Corniche

Bekannt aus vielen Filmen, ist die große Küstenstraße von Menton nach Nizza eine der populärsten Routen der Welt. Der Blick streift Villen, Denkmäler und das Meer – und mancherorts sogar Alpengipfeln

F Col de la Bonette

Der vielleicht spektakulärste Alpenübergang mit vielen Murmeltieren am Wegesrand führt bis auf 2.802 Meter – PKW mit wenig Leistung bekommen Probleme. Nicht jedoch Radprofis: Viermal in ihrer Geschichte führte die Tour de France bereits über die Passhöhe.

GB A 708

Schottland pur: Eine raue Landschaft mit sattgrünen Hügeln und tiefblauen Seen, gesprenkelt mit Burgruinen, Wasserfällen und zahlreichen Pubs. Die nur 44 Kilometer lange Straße von Moffat nach Selkirk ist ein Vorgeschmack auf die Highlands.

HR Adria Magistrale

Nationalparks und Welterbestätten wie die Plitvicer Seen, die Städte Trogir, Split und Dubrovnik, dazu der Blick auf rund 1.000 Inseln – die Tour von Rijeka in Istrien bis nach Süddalmatien gilt als eine der schönsten am Mittelmeer.

IRL Ring of Kerry

Zerklüftete Steilküsten, einsame Cottages, hohe Hecken, Ruinen von Klöstern und Burgen – nirgendwo ist die Grüne Insel irischer als im Südwesten. Die Natur ist überwältigend – und auf der Route vergleichsweise wenig Verkehr.

photo beautiful scenic rural landscape from ring kerry ireland

I Via Aurelia

Die Staatsstraße „SS1“ verbindet Rom mit Pisa in der Toskana – und führt parallel zur Mittelmeerküste zu Olivenhainen, niedlichen Städtchen und famosen Gasthäusern. Top-Stopps sind Santa Severa, Civitavecchia und Tarchinia.

I Gardesana

Zwei Uferstraße, die die Feriengemeinden des Gardasee verbinden: Ausgangspunkte der Occidentale und Orientale ist jeweils Riva de Gardo – unterwegs warten Blumenmeere, Zitrus-Gärten, Olivenhaine, zahlreiche Tunnel und immer wieder eine bezaubernde Aussicht.

N Kystriksveien Nummer 17

Die 650 Kilometer lange Straße von Steinkjer nach Bodø führt bis über den Nordpolarkreis – und passiert dabei Berge, Brücken, Wiesen, Wälder und die schönsten Fjorde des Landes. Übernachtet wird in Zelten oder in urigen Pensionen.

Reiseblog Redaktion

Reiseblog Redaktion [User]

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren
Reiseblog Redaktion
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.