Vancouver- ein kulinarisch-aktiver Städtetrip

von Nina K. | mehr Artikel von | 23. Juni 2014 | Citytrips | Ein Kommentar

Als ich die Fotos meines Städtetrips nach Vancouver sortiere, fällt mir auf, dass ich fast ausschließlich Lebensmittel beziehungsweise Personen mit Lebensmitteln fotografiert habe. Das war aber auch ein ausgesprochen leckerer Urlaub! Was hat sich noch stark in meiner Erinnerung eingeprägt, wenn ich an Vancouver denke? Unglaublich freundliche Menschen, die jederzeit gerne plaudern, zum Abschied im Restaurant enthusiastisch winken oder beim Nachfragen nach dem richtigen Weg, den Rest des Weges mitgehen, um sicherzustellen, dass man sich nicht verläuft.

DSC_0176

Unterhalb des Stanley Parks wohnt es sich am schönsten

Wo soll man wohnen im Urlaub: Wer bei einem Vancouver-Aufenthalt schlemmen und gleichzeitig die zusätzlichen Kalorien bei Outdoor-Aktivitäten abtrainieren möchte, ist in der Gegend unterhalb des Stanley Parks genau richtig. In der Danman Street reihen sich innovative und gleichzeitig erschwingliche Restaurants und Cafés aneinander. Und egal, zu welcher Uhrzeit man sich auf’s Fahrrad schwingt oder die Laufschuhe anzieht: Immer befinden sich die Urlauber in Gesellschaft der lebenslustigen Bewohnern von Vancouver, die die Zeit an der frischen Luft genießen.

DSC_0322Besonders schön ist es, sich am English Bay Beach von Vancouver treiben zu lassen. Am Sandstrand wird Beach-Volleyball gespielt, Familien genießen ihre Picknick-Körbe, Kinder jubeln Seifenblasen-Künstlern zu und Jogger grüßen sich bei ihrer täglichen Runde. Auch als Urlauber ist man sofort ein Teil der Stadt! Vom English Bay Beach beginnt auch eine der schönsten Laufstrecken, die ich jemals unternommen habe. Mein Highlight am Prospect Point: drei Fischotter, rund fünf Meter von mir entfernt, die sich eine Krabbe schmecken lassen.

Schlemmen und Kalorien einfach wieder abtrainieren

Ebenfalls lohnenswert: Mit dem Fahrrad die Stadt erkunden. Auf zwei Rädern geht es beispielsweise ganz einfach zu Vancouvers beliebtestem Ausflugsziel: Nach Granville Island. Und auch dort steht das Essen wieder an erster Stelle. Auf der städtischen Halbinsel befindet sich der Public Food Market, wo es vom heimischen frischen Lachs, frittierten Austern, über Karamell-Äpfel bis hin zum Schwarzwälder (!) Schinken wirklich alles gibt.

DSC_0196Ein Genuss für die Augen und den Gaumen. Im Food Market kann man den ganzen Tag verbringen. Zwischen den ,Gängen‘ verlassen wir einfach den Markt und genießen direkt vor der Tür die tolle Live-Musik der Straßenkünstler. Wir sind verzaubert: Von der Sängerin Caroline, von der Leichtigkeit der Stadt und natürlich vom köstlichen Essen … Mein Fazit: Bei einem Kanada-Urlaub sollte ein längerer Vancouver-Aufenthalt nicht fehlen!

DSC_0211

Tipps für Aktivitätenc in Vancouver

Vancouver mit dem Fahrrad: Unzählige Anbieter, z.B. auf der Denman Street (z.B. Stanley Park Cycle. Preis für zwei Räder für ca. vier Stunden mit Helmen und Schloss ca. 38 Canadian Dollar ). Weitere Mietstationen auf der Harrow Street.

Fahrrad-Tour-Empfehlung: Gute Spots: English Bay Beach; immer am Wasser um den Stanly Park herum, am Prospect Point, Lighthouse, Royal Yacht Club und Float Plane Terminal bis zum Canada Place; dann über die Burrard Street und über die Burrard Street Bridge (mit Fahrrad-Weg) nach Granville Island. Die Strecke ist auch für Roller Plates (auch in den Fahrradgeschäften erhältlich) geeignet. Achtung: Wasser auf die Tour mitnehmen. Nicht überall an der Strecke gibt es etwas zu kaufen.

Restaurant-Tipps Vancouver

Pizza: Knuspriger super dünner Boden: Rebellious Tomato, 721 Denman Street.

Frühstück und Lunch: Joe’s Grill. Tolles Frühstück, Gute Burger, Sandwiches, Grilled Cheese, Pancakes u.v.m. Kleine Preise, große Portionen. In Vancouver gibt es vier Joe’s Grill-Restaurants: in 948 Denman Street; in 1031 Davie Street; auf 2061 W. 4th Avenue sowie in 3048 Main Street. Offen für Frühstück und Lunch.

Japanisch: Restaurant Kingyo. Sushi, Sashimi, tolle King Prawns. 871 Denman Street.

Frühstück, Lunch, Dinner: Restaurant Central Bistro, 1072 Denman Street: Atmosphäre wie in einem französischen Bistro: French-Canadian Crossover: Auch Plätze draußen. Muscheln, Suppen, guter Burger.

Hotel-Tipps

Fairmount Pacific Rim. Direkt am Canada Place gelegen. Wer Schiffe liebt, gerne startende und landende Wasserflugzeuge beobachtet, ist dort genau richtig.
Am English Bay Beach liegt das charmante Traditionshotel The Sylvia Hotel, das 1912 eröffnet wurde.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.