Blume unter Bäumen: Die schönsten Biergärten im Lande

von | mehr Artikel von | 4. Juni 2015 | Citytrips | Keine Kommentare

Maßkrüge klingeln, Brezeln und Radi warten. Es ist fast schon eine Art Volkssport: Bei gutem Wetter den Tag in einem lauschigen Biergarten ausklingen zu lassen. Hier unsere Lieblings-Biergärten für Deutschlands Städte:

Berlin: Pratergarten. Der älteste Biergarten Berlins ist einer der attraktivsten: Seit 1837 wird im Pratergarten an der Kastanienallee in Prenzlauer Berg frisches Pils gezapft. 600 Sitzplätze warten, 80 sind überdacht. Bis September täglich geöffnet – bei schönem Wetter ab 12 Uhr.

Düsseldorf: Biergarten Bastion. Schöner Blick auf den Rhein, Feierabend-Feeling pur – mit frisch gezapftem Altbier. Besonders lecker auch die Salate. Montags bis samstags geöffnet von 15 bis 24 Uhr, sonntags werden die Tische bereits ab 12 Uhr gedeckt.

Frankfurt am Main: Gerbermühle. Natürlich gibt es auch Bier und Wein. Doch hier am Main trinkt man meist Apfelwein. In dem traditionsreichen Anwesen an der Stadtgrenze zu Offenbach lupfte schon Goethe regelmäßig seinen Schoppen. Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 14 bis 22 Uhr, an Wochenenden von 11.30 bis 22 Uhr.

Hamburg: Süllberg Hoch. Auf dem Süllberg wartet auf 75 Metern Höhe ein feiner Blick über die Elbe bis ins Alte Land und in das Naturschutzgebiet Neßsand. Die Speisenkarte ist klein, aber fein – es gibt sogar bayerische Brezn. Täglich geöffnet von 11.30 bis 22 Uhr.

Hannover: Lindener Turm. Bierfreuden pur für bis zu 300 Personen unter Kastanien und Obstbäumen. Regnet es, wartet eine überdachte Terrasse für 40 Leute. Stammgäste schwören auf den Flammkuchen. Werktags geöffnet ab 15 Uhr bis in die Nacht, am Wochenende ab 11 Uhr.

Köln: Bootshaus Alte Liebe. Ideal für ein kühles Kölsch: Das Hausboot an der Kölschen Riviera in Rodenkirchen. Die Küche ist auch regional, vor allem aber italienisch – offen ist sommers an sieben Tagen ab 11 Uhr. Beim Ausblick hat man die Wahl: Entweder Dom oder Vater Rhein.

München: Hirschgarten. Der größte Biergarten Münchens befindet sich im Königlichen Hirschgarten. Bis zu 8.000 Gäste genießen bayerische Spezialitäten, im Service-Bereich haben 1200 Besucher Platz. Die Küche ist bayerisch und international – die Maßkrüge klingen täglich ab 11.30 bis Mitternacht.

Münster: Alter Pulverturm. Tradition seit 1828, und eine Idylle inmitten der Stadt mit Platz für 200 Gäste. Eine gute westfälische Küche mit Schnitzeln aller Art wartet – ab 16 Uhr bis 22.30 Uhr. Geöffnet ist bis Mitternacht.

Nürnberg: Wanderer Bieramt. Einst Fuhrmannstube mit Pferdetränke, heute der Top-Platz in der Frankenmetropole. Am Tiergärtnertor gibt es ein sehenswertes Bier-Angebot, zu dem leckere belegte Brote gereicht werden. An sieben Tagen geöffnet von 14 Uhr bis 24 Uhr, montags aber erst ab 17 Uhr.

Stuttgart: Waldheim Heslach. Oase der Ruhe im Vorort Heslach, Lebensfreude pur unter grünen Bäumen. Nicht verpassen: Maultaschen. Natürlich gibt es auch Bier, doch die meisten Gäste schlürfen ihr Viertele. Täglich geöffnet von 10 bis 23 Uhr.

Stefanie D.

Stefanie D. [User]

Online Redakteurin / Content Marketing bei Thomas Cook / Neckermann Reisen
Seit 2009 bei Thomas Cook Als Pressereferentin habe ich vier Jahre lang Journalisten für unsere Marken und Produkte begeistert. Seit Oktober 2013 bin ich Online-Redakteurin und für Content-Marketing zuständig. Privat reise ich am liebsten unabhängig, auch gerne an´s andere Ende der Welt. Die Kamera stets im Gepäck, bin ich immer darauf aus meine Eindrücke festzuhalten. Meine letzten Reisen führten mich per Shinkansen durch Japan, mit Tricycle über so manche philippinische Insel, per Inselhopping habe ich die Kykladen erkundet und zuletzt zu Fuß den Kilimandscharo bestiegen. Privat blogge ich unter: http://smile4travel.de/
Stefanie D.
Stefanie D.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.