Gerade war noch Weihnachten und jetzt ist schon April. Aber hey das heißt auch, dass der Mai mit all seinen langen Wochenenden vor der Tür steht! Was wären wir Deutsche nur ohne unsere geliebten Brückentage: Egal ob über Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam oder wie sie alle sonst noch heißen. Hauptsache wir nutzen die Feiertage geschickt: Mit nur drei Urlaubstagen könnt ihr drei Vier-Tage-Wochenenden im Mai genießen. Hört ihr es auch: Diese Wochenenden schreien fast schon nach einem Kurztrip. Wer da jetzt noch Zweifel hat, dem helfen wir mit unseren 7 Gründen, warum sich ein kurzer Urlaub übers Wochenende immer lohnt, gerne weiter!

1. Spontane Freude ist die beste Freude

Da sind wir schon beim ersten Hindernis. Immer diese Spontanität. Spontan aufs Sofa chillen und Fernsehn schauen, das kann ich gut. Aber spontan einen Kurztrip machen, das ist nicht unbedingt die stärkste Eigenschaft von uns Deutschen. Schließlich kann das so einen organisierten Menschen ziemlich aus der Bahn schmeißen. Aber mal ehrlich – Fernsehschauen versus vier Tage voller leckerem Essen, Sonnenschein, netten Menschen und anderen Abenteuern? Da kann die Sportschau nur verlieren! Denn mit dem Spontan-Kurztrip ist es so, wie mit einem spontanen Kompliment von der attraktiven neuen Bekanntschaft – etwas Abenteuer und Bauchkribbeln zaubert uns doch immer ein Lächeln auf die Lippen!

2. Der Geldbeutel ist auch glücklich

So ein Kurztrip ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem zweiwöchigen Strandurlaub. Aber hey, wem, das nötige Kleingeld für zwei Wochen All-Inclusive in Thailand aktuell fehlt – wie wärs mit vier Tagen mit Tapas am Strand in Barcelona oder ein kurzes Intermezzo voller Sonne in Andalusien? Und das Beste: Bei vier Tagen anstatt vierzehn, freut sich natürlich auch der Geldbeutel. Und Erholung gibt es in vier Tagen genauso – eben nur für etwas weniger Kleingeld!

3. Europa – Die Entspannung ist so nah!

Wenn ich meine Freunde aus Asien, Australien oder Amerika frage, sind sich diese alle einig: Europa ist einfach der Hammer fürs Urlaub machen. Im Gegensatz zu Down Under und Co. liegt auf unserem Kontinent nämlich alles ziemlich nah und ist auch noch relativ preiswert und unkompliziert zu erreichen (der EU sei Dank!). Denn egal ob es mit dem Auto oder Flugzeug los geht, egal ob es eine Städtereise oder etwas Meer in Italien sein soll – Es gibt kaum einen Fleck auf der Erde, der so vielseitig ist wie Europa. So viele interessante Kulturen und Metropolen, verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten und atemberaubende Landschaften. Europa ist ein Traumziel für Entdecker, also los plant euren Kurztrip!

4. Sparsam mit den Urlaubstagen

Eigentlich haben wir es in Punkt 2 schon gesagt – Kurztrips sind pure Liebe für Sparfüchse. Aber eben nicht nur für alle, die auf das Geld schauen und trotzdem weg wollen, sondern auch für all diejenigen, die wie ich ihre Urlaubstage als Heiligtum betrachten. Einen effizienteren Einsatz von einem Urlaubstag als Brückentag, mit einem Ergebnis von vier Tagen Kurztrip, kann es ja kaum geben!

5. So schön unkompliziert und anders

Grund Nr. 5, warum sich ein Kurztrip immer lohnt ist natürlich von eurem Charakter abhängig. Aber grundsätzlich lässt sich schon sagen, dass so ein Kurztrip innerhalb Europas recht unkompliziert ist. Außer ihr wollt innerhalb von vier Tagen das Programm von vierzehn Tagen durchziehen. Also immer schön realistisch bleiben und einfach ein paar Highlights aussuchen, die ihr in vier Tagen machen wollten. So gilt für Stresser und Chiller gleichermaßen: Genießt den Moment und brecht einfach mal kurz aus eurem Alltag aus. Das tut gut im Kopf und im Herzen!

6. Me, myself and I – der Kurztrip als Chance

Näääh also allein für zwei Wochen in den Urlaub fahren, da werden viele etwas skeptisch. Obwohl alleine reisen auch echt viele Vorteile hat. Wie wäre es also mal mit einem Test: Alleine einen Kurztrip machen? Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich euch versichern kann, das man bei so einem Gläschen Wein an der Bar oder im Restaurant selten alleine bleibt. Es finden sich immer interessante Menschen mit denen ihr eure Erfahrungen teilen könnt!

7. Mach doch mal was Anderes

Gib es zu, du kennst die Routine: Aufstehen. Essen. Pool. Auf der Liege umdrehen. Essen. Strand. Und ach fast hätte ich das Wichtigste vergessen: Es ist wieder Zeit zu essen! Die Routine eines typischen Strandurlaubes klingt schon verlockend. Aber wie wäre es mal mit etwas mehr Abwechslung? Klar so ein Kurztrip geht auch am Strand, aber wie wäre es mal mit etwas Action in dem du was Neues erkundest? Eine Städtereise oder vier Tage Inselerkunden auf Sizilien? Wenn das sonst nicht so ganz dein Ding ist, sind vier Tage ja ein guter Testzeitraum für dich!